Francisco Álvarez Cutiño

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Francisco Alvarez Cutiño)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Francisco Álvarez Cutiño Volleyball (Beach)
Porträt
Geburtstag 12. April 1969
Geburtsort Santiago, Kuba
Größe 1,84 m
Partner 1995–2002 Gil Ferrer Cutiño
1995–2004 Juan Miguel Rosell Milanés
2005, 2008 Oney Ramírez Bernal
2006 Wilfredo Villar
2007 Leonel Munder
Erfolge
1996 - 7. Olympische Spiele Atlanta
1999–2002 - Kubanischer Meister
2003 - 1. Panamerikanische Spiele
2003 - 17. Weltmeisterschaft
2004 - 17. Olympische Spiele Athen
2005 - 5. Weltmeisterschaft
2007 - 33. Weltmeisterschaft
2007 - 3. Panamerikanische Spiele
(Stand: 5. Juni 2013)

Francisco Álvarez Cutiño (* 12. April 1969 in Santiago de Cuba) ist ein ehemaliger kubanischer Beachvolleyballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Francisco Álvarez Cutiño spielte von 1995 bis 2002 mit seinem Halbbruder Gil Ferrer Cutiño auf nationalen Turnieren und wurde viermal Kubanischer Meister. International trat er von 1995 bis 2004 mit Juan Miguel Rosell Milanés an. Den beiden Kubanern gelang 1995 ein Sieg auf der FIVB World Tour bei den Puerto Rico Open. 1996 belegten sie bei den Olympischen Spielen in Atlanta Platz Sieben. Nach einem Sieg 2003 bei den Panamerikanischen Spielen und zwei 17. Plätzen bei der WM 2003 in Rio de Janeiro sowie den Olympischen Spielen 2004 in Athen beendete Álvarez Cutiño seine Zusammenarbeit mit Rosell Milanés. Mit Oney Ramírez Bernal wurde Álvarez Cutiño 2005 bei der WM in Berlin Fünfter. An der Seite von Leonel Munder gewann Álvarez Cutiño 2007 bei den Panamerikanischen Spielen die Bronzemedaille und belegte bei der WM in Gstaad lediglich Platz 33.

Weblinks[Bearbeiten]