Francisco Javier García

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Fußballspieler Francisco Javier García. Zum Terroristen siehe Francisco Javier García Gaztelu; zum Industriemanager siehe Francisco Javier Garcia Sanz.
Javi García

Javi García, 2013

Spielerinformationen
Voller Name Francisco Javier García Fernández
Geburtstag 8. Februar 1987
Geburtsort Mula, MurciaSpanien
Größe Mittelfeld
Position 186 cm
Vereine in der Jugend
2001–2004 Real Madrid
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2007
2004–2007
2007–2008
2008–2009
2009–2012
2012–
Real Madrid Castilla
Real Madrid
CA Osasuna
Real Madrid
Benfica Lissabon
Manchester City
90 (10)
3 0(0)
25 0(2)
15 0(0)
74 0(6)
53 0(2)
Nationalmannschaft2
2002
2003–2005
2005–2006
2007
2008–2009
2012–
Spanien U-16
Spanien U-17
Spanien U-19
Spanien U-20
Spanien U-21
Spanien
3 0(1)
21 0(4)
9 0(2)
5 0(1)
9 0(0)
2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14
2 Stand: 24. September 2013

Francisco Javier García Fernández (* 8. Februar 1987 in Mula, Murcia), meist Javi García genannt, ist ein spanischer Fußballspieler. Seine bevorzugte Position ist das defensive Mittelfeld, gelegentlich spielt er jedoch auch in der Innenverteidigung.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Javi García kam mit 14 Jahren in die Jugend von Real Madrid. Im Sommer 2004 wurde er, mit nur 17 Jahren, in den Kader der Zweitmannschaft Real Madrid Castilla aufgenommen und debütierte am 29. August in einer Ligabegegnung der Segunda División B gegen AD Alcorcón im Filialteam „Königlichen“. Bereits in seiner ersten Saison gelang Javi García mit seinem Mannschaft der Aufstieg in die Segunda División. Darüber hinaus feierte er unter Trainer Mariano García Remón am 28. November 2004 gegen UD Levante sein Debüt in der ersten Mannschaft. Insgesamt brachte es der junge Mittelfeldspieler in der Saison 2004/05 auf drei Einsätze im A-Kader von Real Madrid. Die folgenden zwei Spielzeiten verbrachte er wieder im B-Team der Hauptstädter, nach einem guten 11. Platz 2005/06 erfolgte ein Jahr später der Abstieg von Real Madrid Castilla in die Segunda B.

Javi García, der es in dieser Zeit zwar noch auf zwei weitere Einsätze in der Champions League brachte, jedoch keine Perspektive auf einen Fixplatz im ersten Kader hatte, wechselte im Sommer 2007 zu CA Osasuna, wo er einen bis 2011 laufenden Vertrag unterzeichnete. Beim Verein aus Navarra konnte sich der damals 20-Jährige bereits ab dem 3. Spieltag einen Platz in der Stammformation sichern und überzeugte durch gute Leistungen.

Sein Ex-Klub Real Madrid machte am Ende der Saison von einer Rückkaufoption in seinem Vertrag gebrauch. Unter Trainer Bernd Schuster gewann er die Supercopa de España, brachte es 2008/09 jedoch nur auf 15 Einsätze in der Liga, drei in der Champions League und einen im Supercup.

Im Juli 2009 wechselte er schließlich für eine Ablösesumme von 7 Mio. Euro zu Benfica Lissabon, wo er einen 5-Jahres Vertrag erhielt.[1] Beim portugiesischen Traditionsklub kämpfte er sich auf Anhieb in die Startformation und holte in seiner ersten Saison den Meistertitel und die Taça da Liga. In den folgenden zwei Spielzeiten holte er erneut die Taça da Liga, die Liga beendete sein Team jedoch jeweils auf dem zweiten Platz hinter dem FC Porto.

Am 31. August 2012 wechselte Javi García für eine Ablösesumme von rund 20 Millionen Euro zu Manchester City.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Javi García war während seine Juniorenzeit fester Bestandteil diverser spanischer Nachwuchsnationalmannschaften. Seinen größten Erfolg feierte er durch den Sieg bei der U-19-Fußball-Europameisterschaft 2006. Darüber hinaus erreichte er mit seinem Team das Finale bei der U-17-WM 2003 sowie der U-17-EM 2004, wo die Spanier jeweils an Brasilien bzw. Frankreich scheiterten. Mit den Iberern nahm er auch an den Endrunden der U-20-WM 2007 und der U-21-EM 2009 teil.

Am 26. Mai 2012 feierte Javi García im Zuge der Vorbereitung für die Europameisterschaft in einem Testspiel gegen Serbien sein Debüt für die A-Nationalmannschaft. Für die Endrunde wurde er jedoch letztlich nicht nominiert.

Erfolge[Bearbeiten]

In Vereinen[Bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Javi García in der Datenbank von Weltfussball.de
  • Javi García in der Datenbank von transfermarkt.de
  • Javi García in der Datenbank von soccerbase.com (englisch)
  • Javi García, Profil auf der Homepage von Manchester United (englisch)
  • Javi García, Länderspielstatistik in der Datenbank von national-football-teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Javi García reforça o Benfica“ am 21. Juli 2009 auf www.slbenfica.pt (portugiesisch)
  2. Javi Garcia completes move to Blues