Francisco Zuluaga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Francisco Zuluaga
Spielerinformationen
Voller Name Francisco "Cobo" Zuluaga Rodríguez
Geburtstag 4. Februar 1929
Geburtsort MedellínKolumbien
Sterbedatum 8. November 1993
Größe 1,78 m
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1948–1962
1962–?
–1966
CD Los Millonarios
Independiente Santa Fe
Atlético Nacional
Nationalmannschaft
Kolumbien
Stationen als Trainer
1967
1968–1969
1968–1969
CD Los Millonarios (Co-Trainer)
CD Los Millonarios
Kolumbien
Atlético Nacional
CA Huracán (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Francisco "Cobo" Zuluaga Rodríguez (* 4. Februar 1929 in Medellín[1], Kolumbien; † 8. November 1993) war ein kolumbianischer Fußballspieler und -trainer.

Spieler[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Zuluaga, der sich auf dem Platz durch seine Schnelligkeit, aber auch Uneigennützigkeit wie auch seinen Gemeinschaftssinn auszeichnende Innenverteidiger, spielte im Verein zu Zeiten der El Dorado genannten Hochphase des kolumbianischen Vereinsfußballs für den kolumbianischen Verein CD Los Millonarios. Dort debütierte er 1948, dem Jahr, in dem in Kolumbien der Profi-Fußball entstand. In den Folgejahren spielte er an der Seite von Alfredo Di Stéfano, Gabriel Ochoa Uribe, Julio Cozzi und Adolfo Pedernera und wurde 1949 kolumbianischer Meister. Diesen Erfolg wiederholte sein Team in den Jahren 1951 bis 1953, so dass drei weitere Meistertitel Zuluagas Erfolgsbilanz wachsen ließen. 1953 setzte sein Klub sich zudem durch zwei Finalsiege gegen die Boca Juniors im Finale der Copa Colombia durch.[2] Zudem gewannen die Millonarios in jenem Jahr die Pequeña Copa del Mundo de Clubes, genannte Kleine Vereins-Weltmeisterschaft, an der Rapid Wien, Español Barcelona und River Plate teilnahmen.[3] Neben einem weiteren Sieg bei der Copa Colombia 1956, als man sich in den Finalspielen gegen Independiente Medellín und Pereira durchsetzte, folgten der Gewinn der Meisterschaften 1959 und 1961. Mit diesen sechs gewonnen kolumbianischen Meistertiteln ist der als Kapitän und einziger kolumbianischer Stammspieler des sogenannten Ballet Azul auflaufende Zuluaga der erfolgreichste Spieler in dieser Hinsicht. 1956 half er auch kurzzeitig in Reihen des argentinischen Klubs CA Huracán aus, als dieser eine Kolumbien-Tournee absolvierte. Nachdem Zuluaga den Millonarios fast anderthalb Jahrzehnte die Treue gehalten hatte und mit 494 absolvierten Partien zum Vereins-Rekordspieler aufstieg[4], wechselte er 1962 zu Independiente Santa Fe.[5] Im Jahr 1966 beendete er schließlich seine Karriere. Zu dieser Zeit stand er bei Atlético Nacional unter Vertrag.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Er nahm mit der kolumbianischen Nationalmannschaft an der Fußball-Weltmeisterschaft 1962 als deren Kapitän teil.[6]. Dort schoß er im Spiel gegen Uruguays Nationalmannschaft das erste Tor Kolumbiens in der WM-Geschichte, welches bei diesem Turnier 1962 auch das einzige bleiben sollte. Ferner gehörte er auch dem Aufgebot Kolumbiens bei der Copa América 1957 in Peru an.[5]

Erfolge[Bearbeiten]

  • 6x Kolumbianischer Meister (1949, 1951, 1952, 1953, 1959, 1961)
  • 2x Sieger der Copa Colombia (1953, 1956)
  • Sieger bei der Pequeña Copa del Mundo de Clubes 1953

Trainer[Bearbeiten]

Nach seiner Karriere war er auch als Trainer tätig. Zunächst als Co-Trainer Nestor Raul Rossis, der zuvor bereits ebenfalls zu seinen Mitspielern zählte, bei den Millonarios tätig, hatte er 1968 bis 1969 die Cheftrainer-Funktion inne. In dieser Rolle betreute er auch die Auswahl seines Heimatlands im Rahmen der WM-Qualifikation in den Jahren 1968 bis 1969. Anschließend übernahm er ebenfalls Engagements bei seinen vorherigen Vereinen Atlético Nacional und Huracan.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Playerhistory.com gibt jedoch abweichend Bogotá als Geburtsort an
  2. Copa Colombia 1952/53 auf rsssf.com
  3. Palmarés, logros & actuación internacional (spanisch) auf www.losmillonarios.net vom 8. August 2004, abgerufen am 14. Januar 2012
  4. REAL MADRID 2 - MILLONARIOS 4 (spanisch) auf www.dalemillos.com, abgerufen am 14. Januar 2012
  5. a b Profil auf www.playerhistory.com, abgerufen am 13. Januar 2012
  6. Aufgebot Kolumbiens bei der WM 1962 auf fifa.com