Franco Fantasia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franco Fantasia (eigentlich Francisco Fantasia; * 5. März 1924 auf Rhodos (heute Griechenland); † 10. November 2002 in Rom) war ein italienischer Stuntman, Waffenmeister, Regieassistent und Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Fantasia, auf der damals zu Italien gehörenden Insel Rhodos geboren[1], begann als Kleinstdarsteller beim italienischen Film und war ab 1951 bis Mitte des Jahrzehntes in wenigen Filmen erkennbar aufgetreten. Er spezialisierte sich auf abenteuerliche Stoffe, oftmals Mantel-und-Degen-Filme, wobei er nicht nur als hochgewachsener, schlanker, elegant wirkender, meistens mit graumeliertem Bart agierende Darsteller, sondern auch als Stuntman und Stuntkoordinator, später als einer der geachtetsten Waffenmeister der sprudelnden italienischen Genreproduktion der Zeit in Erscheinung trat. Es gelang ihm, seine Fähigkeiten in jedes angesagte Genre bis zu Beginn der 1990er Jahre in zahllosen Filmen einzubringen und so in Abenteuerfilmen, Sandalenfilmen, Kriegsfilmen, Italowestern, Kriminalfilmen und Gialli gleichermaßen zu wirken. Immer wieder übernahm er schauspielerische Aufgaben – auch unter Pseudonymen – im zweiten und dritten Glied der Besetzungsliste und sorgte als Regieassistent für herausragende Actionsequenzen der Filme.[2] Seine Filmografie listet annähernd 150 Filme mit Fantasias Beteiligung in unterschiedlichen Funktionen.

Er ist der Bruder von Andrea Fantasia, der ebenfalls als Schauspieler wirkte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Michele Giordano: Giganti buoni: Da Ercolea a Piedone. Rom 1998, S. 113f.
  2. Roberto Poppi, Artikel Franco Fantasia, in: Dizionario del cinema italiano. Gli attori. Rom 1998, S. 192/193