Frank Maxwell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frank Maxwell (* 17. November 1916 in New York City; † 4. August 2004 in Santa Monica, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Sein Fernsehdebüt gab er 1951. Es folgten Auftritte in zahlreichen Filmen, wie 1958 an der Seite von Montgomery Clift und Myrna Loy in Das Leben ist Lüge, 1961 neben Lana Turner und Jason Robards in Und die Nacht wird schweigen und mit William Shatner in Roger Cormans Weißer Terror.

Außerdem war der Schauspieler in vielen Fernsehproduktionen zu sehen. Unter anderem in Perry Mason, Mike Hammer, Kobra, übernehmen Sie, Quincy und von 1978 bis 1990 als Dan Rooney in der Seifenoper General Hospital.

Frank Maxwell war in erster Ehe mit der Schauspielerin Maxine Stuart verheiratet, aus der eine gemeinsame Tochter hervorgeht. Mit seiner zweiten Frau, der Schauspielerin Rita Lynn, war er bis zu ihrem Krebstod 1996 verheiratet.

Frank Maxwell starb 2004 an Herzversagen.

Weblinks[Bearbeiten]