Frank Morgan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Schauspieler Frank Morgan, für den Jazzsaxophonisten siehe Frank Morgan (Musiker)

Frank Morgan (* 1. Juni 1890 in New York City, New York; † 18. September 1949 in Beverly Hills, Kalifornien; eigentlich Francis Phillip Wuppermann) war ein US-amerikanischer Theater- und Filmschauspieler, der vor allem für die Titelrolle im Film Der Zauberer von Oz bekannt ist.

Leben[Bearbeiten]

Frank Morgan hatte deutsche, spanische und englische Vorfahren. Er wurde eine wohlhabende New Yorker Kaufmannsfamilie hineingeboren, die sich auf den Vertrieb von Angostura-Likör spezialisiert hatte. Er folgte seinem älteren Bruder Ralph nach, der sich am Broadway einen Namen als Schauspieler gemacht hatte. Seit 1916 absolvierte Frank Morgan regelmäßige Filmauftritte, doch erst mit dem Aufkommen des Tonfilm etablierte er sich als gefragter Darsteller in Hollywood. 1935 wurde er für seine Darstellung des Alessandro de’ Medici in dem Historienfilm The Affairs of Cellini für den Oscar als bester Darsteller nominiert. Seit Mitte der 1930er Jahre unter Vertrag bei Metro Goldwyn Mayer, etablierte sich Frank Morgan als bekannter Nebendarsteller. Morgans anhaltende Bekanntheit rührt von seinem Auftritt in Der Zauberer von Oz, in dem er 1939 fünf verschiedene Rollen, darunter den titelgebenden Zauberer, verkörperte. Auf der Oscarverleihung 1943 erhielt er eine Nominierung in der Kategorie Bester Nebendarsteller für seinen Auftritt in Tortilla Flat, der Verfilmung von John Steinbecks gleichnamigen Roman. Zu den bekannteren Filmen des Schauspielers zählen Rendezvous nach Ladenschluß von Ernst Lubitsch, The White Cliffs of Dover, in dem er 1944 den Filmvater von Irene Dunne verkörperte sowie Die drei Musketiere, wo er 1948 als französischer König Ludwig XIII. zu sehen war. Häufig in Komödien eingesetzt, spielte Frank Morgan 1940 in Tödlicher Sturm neben James Stewart und Margaret Sullavan eine seiner wenigen dramatischen Rollen.

Während der Dreharbeiten zu Duell in der Manege, der Verfilmung des Broadwaymusicals Annie Get Your Gun, erlag Morgan einem Herzinfarkt. Louis Calhern übernahm daraufhin seine Rolle. Frank Morgan war seit 1914 mit Alma Muller verheiratet. Aus der Verbindung ging ein Sohn hervor.

Frank Morgan hat zwei Sterne auf dem Hollywood Walk of Fame. Der Stern auf der Höhe 1708 Vine Street ehrt seine Arbeit beim Film, während der Stern Höhe 6700 Hollywood Boulevard an die umfangreichen Radiotätigkeiten des Schauspielers erinnert. Sein Grab befindet sich auf dem Green-Wood Cemetery in New York.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]