Frank Valdor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frank Valdor (* 27. Mai 1937 in Hamburg; † 5. August 2013) war ein deutscher Arrangeur.[1]

Valdor spielte meist Trompete oder Posaune. Als Bandleader hatte er mehrere Chart-Erfolge in den 1960ern und 1970ern. Er arrangierte auf seinen Alben fremde Musikstücke neu, sodass diese nonstop auf Partys gespielt werden konnten (Dynamic Party Sound).

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1971: Goldene Schallplatte für das Album Frank Valdor Goes Western

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nachruf auf Frank Valdor in: Hamburger Abendblatt