Frankenmoor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naturschutzgebiet Frankenmoor

IUCN-Kategorie IV − Habitat-/Species Management Area

BWf1

Lage Nördlich von Bargstedt im niedersächsischen Landkreis Stade
Fläche 102,0 hadep1
Kennung NSG LÜ 215
WDPA-ID 163137
Geographische Lage 53° 29′ N, 9° 27′ O53.4861111111119.4469444444444Koordinaten: 53° 29′ 10″ N, 9° 26′ 49″ O
Frankenmoor (Niedersachsen)
Frankenmoor
Seehöhe von 34 m bis 36 m
Einrichtungsdatum 16. Februar 1997
Verwaltung NLWKN

Das Frankenmoor ist ein Naturschutzgebiet im Landkreis Stade. Es handelt sich um die Restfläche eines etwa 5000 Jahre alten Hochmoores, seine heutige Fläche beträgt etwa 102 Hektar.

Das ehemals baumfreie Hochmoor wurde durch Entwässerung und bäuerlichen Handtorfstich stark verändert, wodurch der überwiegende Teil des Gebietes heute aus Birken-Kiefern-Moorwäldern besteht, die auf abgetrockneten Resten des Torfkörpers stehen. In den ehemaligen Torfstichbereichen befinden sich zum Teil Torfmoos-Birken-Bruchwälder. Die Birken-Kiefern-Moorwälder werden von Grünland- und Nadelholzforstflächen unterbrochen. Trotzdem sind zahlreiche gefährdete Vogel-, Amphibien-, Libellen- und Tagfalterarten im Gebiet des Frankenmoores festgestellt worden.[1] Das Naturschutzgebiet trägt das amtliche Kennzeichen NSG LÜ 215.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beschreibung des Naturschutzgebietes durch das NLWKN.