Franklin Templeton Investments

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Franklin Templeton Investments
Logo
Rechtsform Inc.
Gründung 1992
Sitz San Mateo Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Gregory E. Johnson (CEO), Charles Bartlett Johnson
Mitarbeiter 8.600 (2012)[1]
Umsatz 7,101 Mrd. US-Dollar (2012)[1]
Branche Finanzunternehmen
Website www.franklintempleton.de

Franklin Templeton Investments (Franklin Resources) ist eine global führende Investmentgesellschaft mit Hauptsitz in San Mateo, Kalifornien. Das Unternehmen ist in mehr als 30 Ländern vertreten und ist als Franklin Ress. Inc. (Bloombergkürzel: BEN) im Aktienindex S&P 500 gelistet.[2] Das verwaltete Vermögen beträgt 707,1 Mrd. US-Dollar (Stand: 30. Juni 2012).[3]

Anlageschwerpunkte sind globale Growth- und Value-Aktieninvestments, internationale Rentenstrategien und spezialisierte Angebote für alternative Investments.

Franklin Templeton Investments in Deutschland[Bearbeiten]

Seit 1992 ist die Investmentgesellschaft mit einer Niederlassung in Frankfurt am Main vertreten, dort sind etwa 160 Mitarbeiter beschäftigt. In Deutschland verwaltet die Gesellschaft 19 Mrd. US-Dollar, also rund 14 Mrd. Euro Assets under Management (Stand: 30. September 2011).

Investmentfonds[Bearbeiten]

In Deutschland und Österreich bietet Franklin Templeton Investmentfonds unter den Marken Franklin, Templeton und Mutual Series an. Die breite Fondspalette umfasst Aktienfonds, Rentenfonds, Mischfonds, geldmarktnahe Fonds, Geldmarktfonds, Dachfonds und Branchenfonds.

Der Fonds Templeton Growth Fund, Inc. wurde 1954 aufgelegt und investiert in globale Aktien nach dem wertorientierten Anlagestil. Am 9. August 2000 wurde der Templeton Growth (Euro) Fund aufgelegt, der zur Luxemburger Fondspalette der Franklin Templeton Investment Funds gehört. Er wird von demselben Team und grundsätzlich nach denselben Prinzipien gesteuert wie der Templeton Growth Fund. Die Fondsleitung lag von Januar 2008 bis Februar 2011 bei Cindy Sweeting, heute bei Norman Boersma.

Investmentphilosophie[Bearbeiten]

Franklin Templeton Investments besteht aus drei unabhängigen Unternehmen, die jeweils unterschiedliche Anlagestile verfolgen.

Franklin – wachstumsorientierte Anlage

Franklin hat eine besondere Expertise im Rentenbereich und gehört hier zu den größten Investoren in den USA. Im Aktienbereich verfolgen die Fondsmanager bei Franklin schwerpunktmäßig eine wachstumsorientierte Anlagestrategie (Growth Investing). Die Kaufentscheidungen basieren auf Fundamentalanalysen, die durch eine Prüfung der einzelnen Unternehmen vor Ort ergänzt werden. Intensive Gespräche mit dem Management und Unternehmensbesuche verschaffen einen Einblick in die einzelnen Unternehmen (Bottom-up-Ansatz). Spezialisiert hat sich Franklin im Aktienbereich vor allem auf Wachstumswerte einzelner Sektoren wie Technologie und Biotechnologie.

Templeton – wertorientierte Anlage

Die Fondsmanager von Templeton wählen ihre Investments nach einer wertorientierten Anlagestrategie aus (Value Investing). Dabei investieren sie in Wertpapiere, deren aktuelle Kurse, gemessen an der zukünftig zu erwartenden Wertentwicklung, niedrig eingeschätzt werden. Der durchschnittliche Anlagehorizont beträgt drei bis fünf Jahre. Die Auswahl der Aktien erfolgt nach dem Bottom-up Ansatz. Im Mittelpunkt steht hier die Untersuchung der einzelnen Unternehmen, in die im Anschluss eine Analyse der Branchen und Länder einfließt.

Mutual Series

Die Analysten und Fondsmanager bei Mutual Series verfolgen eine „Deep-Value“-Strategie: sie suchen nach Aktien, die 40 bis 50 Prozent unter ihrem Substanzwert gehandelt werden. Die Manager von Mutual Series investieren aber auch in Unternehmen, die sich in einer besonderen Situation durch Fusionen, Übernahmen, Reorganisationen oder Bedrohung durch Konkurs befinden. In diesen Unternehmen arbeiten sie häufig pro-aktiv mit dem jeweiligen Management zusammen, um die Maßnahmen umzusetzen, die notwendig sind, um den Unternehmenswert wieder zu steigern. Die Aktien werden nach dem Bottom-up-Ansatz ausgewählt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen verfolgt eine lange Tradition, die sich im Investmentansatz widerspiegelt. Namentlich ist Franklin Templeton mit einem der größten Männer der US-Geschichte verbunden: Mit dem Naturwissenschaftler und Staatsmann Benjamin Franklin, der nicht nur die amerikanische 100-Dollar-Note schmückt, sondern auch im Unternehmenslogo vertreten ist. Dies geht auf den Gründer der Franklin Distributors, Inc. Rupert H. Johnson zurück, der von Benjamin Franklin so fasziniert war, dass er seinem bereits 1947 gegründeten Unternehmen den Namen Franklin Distributors gab. 1992 fusionierte Franklin dann mit Templeton, das bereits 1940 von Sir John Templeton in New York gegründet wurde. Sir John Templeton war einer der ersten, der die Möglichkeiten weltweiter Investments erkannte. Im Jahr 1996 übernahm Franklin Templeton die Mutual Shares Corporation, womit das verwaltete Fondsvermögen auf 118 Mrd. Euro anstieg. Seit 2001 gehört auch die Fiduciary Trust Company International zu Franklin Templeton.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Franklintempleton.com:Annual Report 2012
  2. Unternehmens-Portrait: (PDF) abgerufen 21. März 2013
  3. Unternehmens-Portrait: (PDF) abgerufen 21. März 2013