Frannach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f5f1Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Ehemalige Gemeinde

Frannach (Ehemalige Gemeinde)
Katastralgemeinde Frannach
Frannach (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Südoststeiermark (SO), Steiermark
Gerichtsbezirk Feldbach
Koordinaten 46° 54′ 46″ N, 15° 38′ 1″ O46.91275115.633667316Koordinaten: 46° 54′ 46″ N, 15° 38′ 1″ O
Höhe 316 m ü. A.
Einwohner d. stat. Einh. 548 (1. Jänner 2014)
Gebäudestand 70 (2001f1)
Fläche d. KG 8,04 km²
Postleitzahl 8081 Heiligenkreuzf0
Statistische Kennzeichnung
Gemeindekennziffer 62385
Katastralgemeinde-Nummer 62305
Zählsprengel/ -bezirk Frannach (62385 003)
Eigenständige Gemeinde bis Ende 2014
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk
Kapelle Frannach

Frannach ist eine ehemalige Gemeinde mit 548 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) im Süd-Osten der Steiermark im Gerichtsbezirk bzw. Bezirk Südoststeiermark (Österreich). Seit 2015 ist sie im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark mit den Gemeinden Edelstauden und Pirching am Traubenberg zusammengeschlossen, die neue Gemeinde führt den Namen Pirching am Traubenberg weiter.[1]

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Frannach liegt ca. 23 km südöstlich von Graz und ca. 19 km westlich der Bezirkshauptstadt Feldbach im Oststeirischen Hügelland.

Nachbargemeinden bis Ende 2014[Bearbeiten]

Gliederung[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasste folgende drei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[2]):

  • Frannach (212)
  • Manning (164)
  • Oberlabill (179)

Die Gemeinde bestand aus der einzigen Katastralgemeinden Frannach.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Zeitleiste Bevölkerungsentwicklung der ehemaligen Gemeinde Frannach


Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat bestand aus neun Mitgliedern und setzte sich seit der Gemeinderatswahl 2010 aus Mandaten der folgenden Parteien zusammen:

  • 7 ÖVP - stellte Bürgermeister und Vizebürgermeister
  • 2 SPÖ

Bürgermeister[Bearbeiten]

Letzter Bürgermeister war bis Ende 2014 Johann Absenger.

Naturdenkmäler[Bearbeiten]

  • Winterlinde

Sport[Bearbeiten]

  • Tennis, sieben Plätze

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Tischlerei, Schlosserei, Gast- und Caféhaus, Nah- und Ferntransporte

Ansässige Unternehmen[Bearbeiten]

Tischlerei Scherr, Tischlerei Josef Rauch, Metallbau Suppan, Dorfstubn, Transporte Mayer, Intelicon Software Development GmbH

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

  • Bücherei
  • Kapellenwanderweg

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Frannach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 12. September 2013 über die Vereinigung der Gemeinden Edelstauden, Frannach und Pirching am Traubenberg, sämtliche politischer Bezirk Südoststeiermark. Steiermärkisches Landesgesetzblatt vom 14. Oktober 2013. Nr. 94, 28. Stück. S. 553.
  2. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011