Frans Maas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frans Maas

Frans Maas (* 13. Juli 1964 in Bergen op Zoom) ist ein ehemaliger niederländischer Weitspringer.

1987 wurde er Achter bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften in Indianapolis und schied bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Rom in der Qualifikation aus.

1988 gewann er Gold bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften in Budapest. Im Jahr darauf holte er Bronze bei den Hallen-EM in Den Haag und wurde erneut Achter bei den Hallen-WM in Budapest.

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1990 in Split belegte er den vierten Platz.

1991 kam er bei den WM in Tokio erneut nicht über die Vorrunde hinaus. 1993 folgte ein vierter Platz bei den Hallen-WM in Toronto und ein abermaliges Aus in der Qualifikation bei den WM in Stuttgart.

Je fünfmal wurde er niederländischer Meister im Freien (1983, 1989, 1990, 1993, 1994) und in der Halle (1984, 1991–1994). 1987 holte er den nationalen Titel im Dreisprung.

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]