Franz Aigner (Physiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Aigner (* 13. Mai 1882 in St. Pölten, Niederösterreich; † 19. Juli 1945 in Wien) war ein österreichischer Physiker.

Franz Aigner studierte an der Universität Wien und promovierte 1907 zum Dr. phil. Er war Assistent bei Gustav Jäger, ab 1925 wirkte er als ao. Professor an der Technischen Hochschule Wien, ab 1930 als o. Professor. Er machte sich in den folgenden Jahren insbesondere an der Entwicklung des Radiowesens verdient.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]