Franz Alexander

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Keine der in den Kategorien erfassten Tätigkeiten als Dozent an einer amerikanischen Hochschule ist im Text dargestellt.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Gedenktafel in der Berliner Ludwigkirchstraße

Franz Gabriel Alexander (ungarisch Ferenc Gábor Alexander, * 22. Januar 1891 in Budapest; † 8. März 1964 in Palm Springs, Kalifornien) war ein Psychoanalytiker und Arzt.

Er wird als „Vater“ der psychoanalytischen Psychosomatik bezeichnet und war Mitbegründer der psychoanalytischen Kriminologie. Als erster Ausbildungskandidat des Berliner Psychoanalytischen Instituts wurde er dort später Dozent und ein geschätzter Lehranalytiker. Von 1919 bis 1930 lebte er in Berlin. Dort ist ihm eine Gedenktafel gewidmet.

1950 fasste er sieben psychosomatische Erkrankungen zusammen, die später als Holy Seven bezeichnet wurden.[1]

Werke[Bearbeiten]

  • Psychosomatische Medizin. Grundlagen und Anwendungsgebiete 3. unveränderte Auflage
  • Irrationale Kräfte unserer Zeit: eine Studie über das Unbewußte in Politik und Geschichte. (Übers. von Henry Bernhard). Stuttgart: Klett, 1946. (Originaltitel Our Age of unreason)
  • Der Verbrecher und seine Richter. Ein psychoanalytischer Einblick in die Welt der Paragraphen. Frankfurt a.M., 1971.
  • Geschichte der Psychiatrie. Ein krit. Abriß d. psychiatr. Theorie u. Praxis von d. Frühgeschichte bis zur Gegenwart. Zürich: Diana Verl., 1969. (The History of psychiatry [dt.]).
  • Psychoanalytic Pioneers von Franz Alexander (Autor), Samuel Eisenstein (Autor), Martin Grotjahn (Herausgeber), Transaction Publishers,U.S. (April 1995), ISBN 1-56000-815-6 (10), ISBN 978-1-56000-815-6 (13)

Online lesbarer Textauszug (engl.)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Franz Alexander – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Franz Alexander: Psychosomatic medicine. Its principles and applications. Norton, New York 1950, 300 Seiten DNB-online