Franz Maria Doppelbauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bischof Franz Maria Doppelbauer
Gedenktafel an der Pfarrkirche von Waizenkirchen

Franz von Sales Maria Doppelbauer (* 21. Jänner 1845 in Waizenkirchen, Oberösterreich; † 2. Dezember 1908 in Linz) war römisch-katholischer Bischof von Linz und von 1887 bis 1888 Rektor des Collegio Teutonico di Santa Maria dell’Anima in Rom.

Leben[Bearbeiten]

Doppelbauer trat nach dem Besuch des Knabenseminars in Linz von 1856 bis 1865 in das Linzer Priesterseminar ein. Am 26. Juni 1868 empfing er die Priesterweihe. Er war zunächst Generalpräfekt des Linzer Priesterseminars und ab 1876 in der Seelsorge tätig. Er studierte ab 1876 zudem Kirchenrecht in Rom. Dort wurde er 1878 zum Dr.iur.can. und 1879 zum Dr.iur.utr. promoviert. Von 1878 bis 1879 war er Vizerektor des Collegio Teutonico di Santa Maria dell’Anima. Ab 1882 war er kommissarischer Leiter der Konsistorialkanzlei. Von 1887 bis 1888 war Franz Maria Doppelbauer Rektor des Collegio Teutonico di Santa Maria dell’Anima.

1888 wurde Doppelbauer zum Bischof des Diözese Linz ernannt. Die Bischofsweihe am 10. März 1889 spendete ihm in der Kapelle der Anima zu Rom Kardinal Serafino Vannutelli.

Wirken[Bearbeiten]

Er gehörte zum ersten Redaktionsstab der 1876 gegründeten „Steyrer Zeitung“. Doppelbauer war 1891 Mitbegründer des Knabenkonvikts „Salesius-Verein“. Von 1896 bis 1898 errichtete er das bischöfliche Knabenseminar, heute das Bischöfliche Gymnasium Petrinum in Linz-Urfahr. 1898 realisierte er die Erweiterung des Linzer Priesterseminars. Seiner Initiative ist es maßgeblich zu verdanken, dass der Linzer Mariä-Empfängnis-Dom fertiggestellt wurde.

Franz Maria Doppelbauer war zudem Mitglied des oberösterreichischen Landtags von 1889 bis 1908.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Franz Maria Doppelbauer - Mitglied des oö. Landtags von 1889 bis 1908“ (PDF; 3,0 MB), Oberösterreichische Heimatblätter, 2/1990
Vorgänger Amt Nachfolger
Ernest Maria Müller Bischof von Linz
1888–1906
Rudolph Hittmair