Franz Reichelt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franz Reichelt mit seiner fragwürdigen „Fallschirm“-Konstruktion
Filmbeitrag zum Sprung von Franz Reichelt vom Eiffelturm (gekürzt)

Franz Reichelt (* 1879; † 4. Februar 1912 in Paris) war ein österreichischer Schneider und Fallschirmkonstrukteur.

Reichelt fertigte einen Fallschirm an, der jedoch allen physikalischen Erkenntnissen zuwiderlief. Im Februar 1912 reiste er nach Paris, um sein Modell zu testen. Seinen Sprung von der ersten Plattform des Eiffelturms kündigte er der Presse an. Daher sind auch Filmaufnahmen seines Testsprungs vorhanden.

Der Einwand der anwesenden Reporter, sein „Fledermaus-Anzug“ habe noch keine befriedigenden Ergebnisse gezeigt, brachte ihn von seinem Vorhaben nicht ab. Am 4. Februar 1912 sprang er aus einer Höhe von 57 m herab, fiel weitgehend ungebremst zu Boden und schlug vor laufender Kamera nach vier Sekunden Fallzeit am Boden auf. Reichelt starb unmittelbar nach dem Aufprall. Der Fallschirmkonstrukteur hatte anscheinend gehofft, mit Hilfe seiner Flugapparatur sanft zu Boden schweben zu können.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Franz Reichelt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien