Franz Werner Tamm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Werner Tamm (* 1658 in Hamburg; † 1724 in Wien) war ein deutscher Maler der Barockzeit.

Franz Werner Tamm, Stillleben mit Blumen, Öl auf Leinwand, 171,5 cm x 123,5 cm, etwa 1700/1710, Walters Art Museum, Baltimore

Leben[Bearbeiten]

1695 berief Leopold I. den in Hamburg geborenen Franz Werner Tamm als Hofmaler an den Wiener Hof. In Wien wurde er zum führenden Vertreter der Stilllebenmalerei (Blumen, Früchte, Tiere) mit großem Einfluss auf dieses Genre im 18. Jahrhundert.

In der Sammlung des Liechtenstein-Museum in Wien und im Wiener Belvedere finden sich Bilder von Franz Werner Tamm.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Franz Werner Tamm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Werke von Franz Werner Tamm in: Digitales Belvedere