Franziska Oehme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franziska Oehme (* 27. Juli 1944 in Leipzig)[1] ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Die Tochter des Schauspielers Peter Oehme wollte eigentlich Krankengymnastin werden, entschied sich dann aber doch für die Schauspielerei. Unterricht erhielt sie von Gustav Knuth. 1967 gab sie ihr Filmdebüt, im Jahr darauf hatte sie in der Filmkomödie Immer Ärger mit den Paukern in der Rolle der Christa gegenüber Uschi Glas das Nachsehen in der Gunst des von Schlagerstar Roy Black gespielten Hauptdarstellers. 1971 stand sie bei der Wiedereröffnung des Theaters am Kurfürstendamm in dem Boulevardstück Tschau von Marc-Gilbert Sauvajon unter der Regie von Wolfgang Spier an der Seite von Horst Niendorf und Peter Schiff auf der Bühne.[2] Schon im Jahr zuvor war sie an Berliner Theatern mit diesem Stück bekannt geworden.

1973 übernahm sie an Stelle der ursprünglich vorgesehenen Gila von Weitershausen die weibliche Hauptrolle in dem Kinofilm Oh Jonathan – oh Jonathan! an der Seite von Heinz Rühmann.

Filmografie[Bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.kinotv.info/page/bio.php?namecode=76193
  2. http://80.237.193.200:8000/article.php?url=/ha/1971/xml/19710903xml/habxml710709_7344.xml