Frauenarzt Dr. Markus Merthin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Frauenarzt Dr. Markus Merthin
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) 1994–1997
Länge 50 Minuten
Episoden 53 in 2 Staffeln
Genre Arztserie
Musik Günther Fischer
Erstausstrahlung 26. Dezember 1994 auf ZDF
Besetzung

Frauenarzt Dr. Markus Merthin ist eine erfolgreiche deutsche Fernsehserie des ZDF, die zwischen 1994 und 1997 produziert und ausgestrahlt wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Frauenarzt Dr. Markus Merthin ist an einer gynäkologischen Klinik am Chiemsee unter Prof. Ehrentreich tätig und bei seinen Patientinnen sehr beliebt. Merthin ist verheiratet, seine Frau heißt Marlene, die gemeinsame Tochter Heinke ist im Teenageralter.

Bald trennt er sich von seiner Frau und verliebt sich in die Kinderärztin Dr. Dorothee Wilke. Sie möchten eine eigene Praxis eröffnen. Dorothee Wilke wird schwanger, aber das gemeinsame Kind stirbt im Mutterleib, und bald danach stirbt auch Dorothee. Merthin bezieht ein möbliertes Zimmer bei der Witwe Martha Ruckhaberle und wechselt an eine andere Klinik unter Prof. Fockenberg. Merthin geht eine neue Beziehung mit Karina Vandré ein.

Schließlich eröffnet er gemeinsam mit dem Schönheitschirurgen Dr. Hockendorf eine eigene Praxis.

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Die erste Staffel wurde von Dezember 1994 bis April 1995 ausgestrahlt und die zweite Staffel von Januar bis September 1997 freitags im ZDF. Seither wurde die Serie auf dem Sender mehrfach wiederholt.

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Seit dem 28. August 2009 gibt es die erste Staffel der Serie auf DVD. Enthalten sind der Pilotfilm sowie die übrigen 18 Episoden der ersten Staffel (Spieldauer 900 min).

Weblinks[Bearbeiten]

Frauenarzt Dr. Markus Merthin in der Internet Movie Database (englisch)