Frauendorf (Bad Staffelstein)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Ägidius Frauendorf

Frauendorf ist ein Stadtteil von Bad Staffelstein in Oberfranken in Bayern. Der Name des Ortes geht auf eine Banzer Schenkung des Jahres 1070 zur Gründung eines Frauenklosters zurück.

Das Ortsbild ist markant von der St.-Ägidius-Kirche geprägt, die von Baumeister Johann Thomas Nissler (1713–1769) entworfen wurde. Dieser Baumeister führte auch für Balthasar Neumann die Bauarbeiten in der Basilika Vierzehnheiligen aus, deshalb ist die Kirche stilistisch sehr an Vierzehnheiligen angelehnt.

Am 1. Oktober 1970 wurde Frauendorf in die Gemeinde Schwabthal eingegliedert.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 575.

50.07111111111111.060833333333Koordinaten: 50° 4′ N, 11° 4′ O