Frauensee (Bezirk Kufstein)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frauensee
Frauensee im März
Frauensee im März
Geographische Lage Bezirk Kufstein, Tirol, Österreich
Abfluss SeebachlBrandenberger Ache
Daten
Koordinaten 47° 27′ 16,3″ N, 11° 52′ 37,6″ O47.45452777777811.877111111111Koordinaten: 47° 27′ 16,3″ N, 11° 52′ 37,6″ O
Frauensee (Tirol)
Frauensee
Fläche 1,8 haf5
Länge 150 mf6
Breite 120 mf7

Der Frauensee ist einer von fünf kleineren Seen des Tiroler Seenlands in der Gemeinde Kramsach. Der Frauensee wurde 1973 zum Naturdenkmal erklärt.

Lage[Bearbeiten]

Der See liegt am Fuße des Voldöppbergs, nördlich des Inntals, gilt jedoch nicht als Bergsee. Er ist 150 Meter lang und 120 Meter breit auf einer Fläche von 18.000 m². Heute ist der See unter Naturschutz gestellt. Sein Ablauf, der sich im Süden des Sees befindet, wird als Wasserantrieb für eine Futtermittelmühle verwendet. Gespeist wird er vorwiegend durch Hangwasser.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]