Freÿr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss und Felsen
Der 75 Meter hohe Mérinos-Felsen vom Schloss aus gesehen
Schloss Freyr vom Felsen aus gesehen

Freÿr ist eine Landschaft in Südbelgien und das größte Klettergebiet im Land. Es liegt an der Maas einige Kilometer unterhalb von Dinant.

Die Felsen[Bearbeiten]

Die Struktur der Felsen des Freyr ist geologisch eine Kalksteinformation aus dem mittleren Jura. Das Klettergebiet weist mehr als 600 Routen in allen Stilen und Schwierigkeitsgraden auf, mit Felsen bis zu 120 Metern Höhe. Die Popularität des Massivs ist so groß, dass im unteren Bereich die Routen bereits gelitten haben. International sind die „Rochers de Freyr“ die bekanntesten. Das Klettern auf diesen Felsen ist denjenigen vorbehalten, die sich dem Reglement der Verwaltung unterwerfen (UIAA-Mitgliedschaft).

In Flussrichtung sind folgende Felsformationen anzutreffen: Carrière, La Dalle Ecole, Les Fissures Georget, Mérinos, 5 Anes, Tête de Lion, Le Pâpe, Pucelles, Autours, l' Al Lègne, Le Gruyere, Fromage, Louis Philippe und Jeunesse. Die GR-Fernwanderwege 125 und 126 verlaufen die Felsen entlang. Die Felsen im Colebiravijn liegen innerhalb eines Naturschutzgebiets, weshalb der Zugang streng reglementiert und klettern hier verboten ist.

Schloss Freyr[Bearbeiten]

Schloss Freÿr liegt gegenüber den Felsen auf der anderen Seite der Maas. Ursprünglich ein Renaissanceschloss, wurde es im 18. Jahrhundert ausgebaut. Die 300 Jahre alte Orangerie des Schlosses ist die älteste in Belgien. Die Domäne und das Schloss befinden sich im Besitz des hochadeligen Hauses Beaufort-Spontin.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Freÿr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

50.2233888888894.8927777777778Koordinaten: 50° 13′ 24″ N, 4° 53′ 34″ O