Fred Couples

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fred Couples Golfspieler
Fred Couples.jpg
Personalia
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Spitzname: Boom Boom Freddy
Karrieredaten
Profi seit: 1980
Derzeitige Tour: Champions Tour, PGA TOUR
Turniersiege: 56
Majorsiege: 1 (1992), 2 Senior Majors (2011, 2012)
Auszeichnungen: PGA TOUR Player of the Year (1991, 1992)
World Golf Hall of Fame (2013)

Frederick Stephen Couples (* 3. Oktober 1959 in Seattle, Washington) ist ein US-amerikanischer Profigolfer der PGA TOUR und der Champions Tour. Schon als junger Spieler bekam er, seiner langen Abschläge wegen, den Spitznamen "Boom Boom Freddy". Er ist einer von wenigen Professionals, die ohne Handschuh spielen.

Couples gehört zum erlesenen Kreis der Major Sieger, seit er im Jahr 1992 das Masters gewinnen konnte. Im selben Jahr war er für 16 Wochen als erster US-Amerikaner an der Spitze der Weltrangliste.

Im Laufe seiner langen Karriere machten ihm immer wieder Rückenprobleme zu schaffen. Trotzdem ist er weiterhin aktiv und erfolgreich. So hat Couples im April 2006 den dritten Platz beim Masters erreichen können und war im Oktober 2009, 2011 und 2013 non playing captain der siegreichen US-amerikanischen Mannschaft im Presidents Cup.

Seit 2010 spielt Couples auch auf der Champions Tour und hatte mit drei Siegen in den ersten zwei Monaten einen sehr erfolgreichen Einstand. Im August 2011 gewann er sein erstes Senior Major, die Senior Players Championship, und im Jahr darauf ein weiteres, die Senior British Open Championship.

PGA Tour Siege[Bearbeiten]

Major Championships sind fett gedruckt.

European Tour Siege[Bearbeiten]

Champions Tour Siege[Bearbeiten]

  • 2010 (4) The ACE Group Classic, Toshiba Classic, Cap Cana Championship, Administaff Small Business Classic
  • 2011 (2) Constellation Energy Senior Players Championship, AT&T Championship
  • 2012 (2) Mississippi Gulf Resort Classic, Senior British Open Championship
  • 2013 (1) Charles Schwab Cup Championship
  • 2014 (1) Toshiba Classic

Senior Major Championships sind fett gedruckt.

Andere Turniersiege[Bearbeiten]

  • 1978 Washington Open (als Amateur)
  • 1983 JCPenney Classic (mit Jan Stephenson)
  • 1988 Northwest Open
  • 1990 Northwest Open, RMCC Invitational (mit Raymond Floyd), Sazale Classic (mit Mike Donald)
  • 1991 Johnnie Walker World Championship
  • 1993 Lincoln-Mercury Kapalua International
  • 1994 Lincoln-Mercury Kapalua International, Franklin Templeton Shark Shootout (mit Brad Faxon), Wendy's 3-Tour Challenge (mit Paul Azinger und Greg Norman)
  • 1995 Johnnie Walker World Championship, Skins Game
  • 1996 Skins Game, Wendy's 3-Tour Challenge (mit Davis Love III und Payne Stewart)
  • 1997 Wendy's 3-Tour Challenge (mit Tom Lehman und Phil Mickelson)
  • 1999 Franklin Templeton Shark Shootout (mit David Duval), Skins Game
  • 2001 Hyundai Team Matches (mit Mark Calcavecchia)
  • 2003 The ConAgra Foods Skins Game, Tylenol Par-3 Shootout at Treetops Resort
  • 2004 Merrill Lynch Skins Game, Tylenol Par-3 Shootout at Treetops Resort
  • 2006 ING Par-3 Shootout

Resultate in Major Championships[Bearbeiten]

Turnier 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989
The Masters Tournament DNP DNP DNP T32 10 T10 T31 DNP T5 T11
US Open DNP DNP CUT CUT T9 T10 DNP T46 T10 T21
The Open Championship DNP DNP DNP DNP T4 DNP T46 T40 T4 T6
PGA Championship DNP DNP T3 T23 T20 T6 T36 CUT CUT CUT
Turnier 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999
The Masters Tournament 5 T35 1 T21 DNP T10 T15 T7 T2 T27
US Open CUT T3 T17 T16 T16 CUT DNP T52 T53 CUT
The Open Championship T25 T3 CUT T9 DNP CUT T7 T7 T66 DNP
PGA Championship 2 T27 T21 T31 T39 T31 T41 T29 T13 T26
Turnier 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009
The Masters Tournament T11 26 T36 T28 T6 T39 T3 T30 CUT CUT
US Open T16 CUT DNP T66 CUT T15 T48 DNP DNP DNP
The Open Championship 6 CUT DNP T46 DNP T3 CUT DNP DNP DNP
PGA Championship CUT T37 DNP T34 DNP T70 CUT DNP CUT T36
Turnier 2010 2011 2012 2013 2014
The Masters Tournament T6 T15 T12 T13 T21
US Open DNP DNP DNP DNP DNP
The Open Championship DNP DNP DNP T32 DNP
PGA Championship DNP DNP DNP DNP DNP

DNP = nicht teilgenommen
CUT = Cut nicht geschafft
"T" geteilte Platzierung
Grüner Hintergrund für Siege
Gelber Hintergrund für Top 10.

Teambewerbe[Bearbeiten]

  • USA vs. Japan: 1984
  • Ryder Cup: 1989 (remis), 1991 (Sieger), 1993 (Sieger), 1995, 1997
  • Asahi Glass Four Tours World Championship of Golf: 1990, 1991
  • Dunhill Cup: 1991, 1992, 1993 (Sieger), 1994
  • World Cup: 1992, 1993, 1994, 1995 (alle gemeinsam mit Davis Love III gewonnen)
  • Presidents Cup: 1994 (Sieger), 1996 (Sieger), 1998, 2005 (Sieger), 2009 (non playing captain, Sieger), 2011 (non playing captain, Sieger), 2013 (non playing captain, Sieger)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

(alle englisch)