Fred Herzog

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fred Herzog (* 21. September 1930 in Stuttgart-Cannstatt) ist ein kanadischer Fotograf.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Herzog wuchs in Stuttgart auf. Nach dem Tod beider Eltern siedelte er 1952 nach Kanada über, wo er zunächst in Toronto und Montreal, seit 1953 in Vancouver lebt.

Seit seiner Jugendzeit für Fotografie begeistert, hat er sich ihr von Beginn der Zeit in Kanada an beruflich gewidmet. Herzog arbeitete als professioneller Fotograf an der University of British Columbia im Bereich der medizinischen Technik.

In seiner künstlerischen Arbeit überwiegt das Interesse an „normalen" Situationen und Szenen. Herzog porträtiert Alltagsszenen und Stadtumgebungen als Ausdruck einer unspektakulären Wirklichkeit. Wegen seiner frühen, in den 50er Jahren noch ungewöhnlichen Verwendung der Farbfotografie gilt er als deren „Pionier".

Literatur[Bearbeiten]

  • Felix Hoffmann (Hg.): Fred Herzog photographs. Ostfildern: Hatje Cantz, 2010. ISBN 978-3-7757-2811-9
  • Grant Arnold / Michael Turner: Fred Herzog: Vancouver Photographs. Vancouver: Douglas & McIntyre, 2007.

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • 6. November 2010 bis 9. Januar 2011: Retrospektive im C/O Berlin

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]