Freddie Spencer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freddie Spencer in Brands Hatch
Die Honda 500 cm³ von Freddie Spencer aus dem Jahr 1983

Frederick „Freddie“ Burdette Spencer junior, (* 20. Dezember 1961 in Shreveport, Louisiana) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Motorradrennfahrer und dreifacher Weltmeister. Aufgrund seines Fahrstils wurde er auch „Fast Freddie“ oder „der Außerirdische“ genannt.

Im Jahr 1983 gewann er als jüngster Motorrad-WM-Pilot die 500-cm³-Weltmeisterschaft, zwei Jahre später wurde er sogar Doppelweltmeister in den Klassen bis 250 cm³ und 500 cm³.

Danach blieb ihm der Erfolg aus und es folgten Verletzungspech und Ausfälle. Im Jahr 1993 versuchte er ein Comeback, am Ende der Saison hatte er jedoch nur zwei Punkte erkämpft. Seit 1997 führt er in Las Vegas die „Freddie Spencer's High Performance Riding School“.

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

  • 1983: Weltmeister, 500 cm³
  • 1985: Weltmeister, 250 cm³ und 500 cm³

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Freddie Spencer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien