Frederick Karlomuana Timakata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frederick „Fred“ Karlomuana Timakata (* 1936 auf Émaé; † 1995) war ein vanuatuischer Politiker.

Timakata wurde zum Lehrer ausgebildet und später Pastor. Er war einige Zeit als Pastor auf verschiedenen Inseln und dann am Pacific Theological College tätig. 1971 gehörte er zu den Mitbegründern der New Hebrides National Party und 1973 wurde er deren Vizepräsident. 1979 wurde er Mitglied der Nationalversammlung. Nach der Unabhängigkeit (1980) war er von 1985 bis 1988 Parlamentspräsident, 1988 bis 1989 Gesundheitsminister sowie vom 17. Februar bis zum 8. März 1984 kommissarischer Präsident und vom 30. Januar 1989 bis 30. Januar 1994 Präsident von Vanuatu.

Literatur[Bearbeiten]

  • Timakata, Fred. In: The International Who’s Who 1997–98. 61. Auflage, Europa Publications Limited, London 1997, ISBN 1-85743-022-0, S. 1506
  • Timakata, Fred. In: Who’s Who in the World 1991–1992. 10. Auflage, Marquis Who’s Who, Wilmette, Illinois 1990, S. 1092
  • Fred Timakata. In: Yash Ghai und Jill Cottrell: Heads of State in the Pacific. A legal and Constitutional Analysis. Institute of Pacific Studies of the University of the South Pacific, Suva, Fiji 1990, ISBN 982-02-0017-2, S. 245