Frederiksborg Amt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Verwaltungssitz: Hillerød
Fläche: 1.347,4 km²
Einwohner: 378.686 (1. Januar 2006)
Bevölkerungsdichte: 281 Einwohner je km²
Karte
Frederiksborgs Amt

Frederiksborg Amt [fʀɛðəʀegsˈbɔːʔʀ] war eine dänische Amtskommune auf Nordseeland. Hauptstadt war Hillerød. Geologisch gesehen war das Amt fast vollständig Grundmoränenlandschaft. Nur von Norden nach Süden wurde es von einer Endmoräne durchzogen, deren höchste Erhebung der Multebjerg (89 m ü. NN) östlich von Helsinge war. Heute ist das Amt Teil der Region Hovedstaden.

Entwicklung der Bevölkerung[Bearbeiten]

bis 1921 Stand 1. Februar, ab 1971 Stand 1. Januar, Ausnahmen s.u.:

  • 1769 - 37.841 (15. Januar)
  • 1787 - 41.859 (1. Juli)
  • 1801 - 47.939
  • 1840 - 70.225
  • 1850 - 74.986
  • 1860 - 79.508
  • 1870 - 81.625
  • 1880 - 82.611
  • 1890 - 84.008
  • 1901 - 89.666
  • 1911 - 96.213
  • 1921 - 105.561
  • 1930 - 113.831 (5. November)
  • 1940 - 123.743 (5. November)
  • 1950 - 147.695 (7. November)
  • 1960 - 181.663 (26. September)
  • 1970 - 259.442 (9. November)
  • 1971 - 260.825
  • 1972 - 269.687
  • 1973 - 279.783
  • 1974 - 290.397
  • 1975 - 298.578
  • 1976 - 306.297
  • 1977 - 313.693
  • 1978 - 320.871
  • 1979 - 325.855
  • 1980 - 329.141
  • 1981 - 329.992
  • 1982 - 329.815
  • 1983 - 331.349
  • 1984 - 332.852
  • 1985 - 334.952
  • 1986 - 337.241
  • 1987 - 339.627
  • 1988 - 339.914
  • 1989 - 340.513
  • 1990 - 341.067
  • 1991 - 342.864
  • 1992 - 344.559
  • 1993 - 346.108
  • 1994 - 348.491
  • 1995 - 350.236
  • 1996 - 353.674
  • 1997 - 356.854
  • 1998 - 359.839
  • 1999 - 363.098
  • 2000 - 365.306
  • 2001 - 368.116
  • 2002 - 370.555
  • 2003 - 372.276
  • 2004 - 373.688
  • 2005 - 375.705
  • 2006 - 378.686

Städte und Gemeinden (Kommunen)[Bearbeiten]

(Einwohner 1. Januar 2006)

Bildung[Bearbeiten]

Frederiksborgs hat mit der Grundtvigs Højskole eine Volkshochschule. Fächer der Højskole sind vor allem Journalistik, Bildende Künste, Literatur, Politik, Philosophie und viele mehr. Die Grundtvigs Højskole hat jeweils 50 bis 60 Schüler/Studenten (dän. elever) pro Semester. Benannt wurde die Hochschule nach Nikolai Frederik Severin Grundtvig.

Quellen[Bearbeiten]

56.02908333333312.315666666667Koordinaten: 56° 2′ N, 12° 19′ O