Freeport (Illinois)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freeport
Spitzname: Pretzel City, USA
Bürgerkriegsehrenmal und Gerichtsgebäude in Freeport
Bürgerkriegsehrenmal und Gerichtsgebäude in Freeport
Lage in Illinois
Freeport (Illinois)
Freeport
Freeport
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Illinois
County:

Stephenson County

Koordinaten: 42° 18′ N, 89° 38′ W42.291944444444-89.630277777778237Koordinaten: 42° 18′ N, 89° 38′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 26.433 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 893 Einwohner je km²
Fläche: 30 km² (ca. 12 mi²)
davon 29,6 km² (ca. 11 mi²) Land
Höhe: 237 m
Postleitzahl: 61032
Vorwahl: +1 815/779
FIPS:

17-27884

GNIS-ID: 408732
Webpräsenz: www.ci.freeport.il.us/
Bürgermeister: George W. Gaulrapp

Freeport ist eine Stadt im Stephenson County, Illinois, Vereinigte Staaten. Die Fläche von Freeport beträgt 30,0 km². Die Einwohnerzahl lag bei der Volkszählung im Jahr 2000 bei 26.433.

Geschichte und Lage[Bearbeiten]

Freeport liegt etwa 20 km südlich der Grenze nach Wisconsin und etwa 25 km westlich von Rockford inmitten einer von der Landwirtschaft geprägten Gegend.

Die Bundesstraße U.S. Highway 20 verläuft an Freeports nördlicher Stadtgrenze weiter bei Rockford zu den Autobahnen Interstate 90 und Interstate 39. Interstate 90 ist die Hauptroute von Chicago nach Minneapolis-St. Paul. Interstate 39 führt von Rockford zur Interstate 74 und Interstate 55. Von Freeport aus führt die Bundesstraße U.S. Route 20 westlich nach Galena (Illinois) und zur Metropolregion von Dubuque (Iowa). 7,5 km südöstlich der Stadt befindet sich der Albertus Airport.

Ursprünglich bei der Gründung 'Winneshiek' genannt, änderte sich der Name der Stadt wegen des Flusshafens am Pecatonica River in Freeport. Der Name 'Winneshiek' wird noch heute von einer Theatergruppe in Freeport verwendet.

1837 wurde das Stephenson County gebildet und 1838 wurde Freeport zu dessen Verwaltungssitz. Mit Chicago durch die Postkutsche verbunden, wuchs die Gemeinde rasch. 1840 waren ein Gerichtsgebäude und ein Schulhaus errichtet worden. Innerhalb von zwei Jahren hatte Freeport zwei Tageszeitungen, 1853 kam bei einer Einwohnerzahl von 2000 eine dritte in deutscher Sprache hinzu.

Am 27. August 1858 fand im Wahlkampf eine richtungsweisende Debatte zwischen Abraham Lincoln und Stephen A. Douglas in Freeport statt.

Lincoln-Douglas-Debatte-Monument in Freeport

Die Spaltung der Demokratischen Partei im Zusammenhang der Frage der Sklaverei ermöglichte dann dem Kandidaten der Republikanischen Partei Abraham Lincoln die Präsidentschaftswahlen von 1860 zu gewinnen.

Ein dieser Debatte gewidmetes Denkmal war 1903 durch Präsident Theodore Roosevelt an gleicher Stelle errichtet worden. Eine weitere Statue im städtischen Taylor Park zeigt Abraham Lincoln als Debattierer. Einmal im Jahr wird die wiederaufgeführte Debatte im landesweiten Kabelfernsehen C-SPAN gezeigt.

Freeport wird Pretzel City genannt und die Baseball- und Fußballmannschaften nennen sich „Pretzels“. Der Spitzname erinnert an die ethnische Abstammung von vielen Freeportern, da sich in den späten 1850er Jahren auch viele Deutsche aus Pennsylvania und aus Europa kommend, im Stephenson County ansiedelten. Die Deutschen brachten ihre Vorliebe zu den Bretzeln mit und eine erste Bretzel-Bäckerei entstand.

Freeport beheimatet die älteste Carnegie-Bibliothek von Illinois.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]