Fregoli-Syndrom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Menschen mit dem Fregoli-Syndrom (auch Fregoli-Illusion[1]) sind wahnhaft davon überzeugt, dass sich Leute aus ihrem Umfeld optisch verändert haben und als andere Personen auftreten. Das Syndrom tritt meist im Rahmen schizophrener Erkrankungen auf.

Der Name des Syndroms geht auf den italienischen Schauspieler Leopoldo Fregoli zurück.

Siehe auch:

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Günther Deuschl, K. Eggert, Wolfgang H. Oertel, Werner Poewe: Parkinson-Krankheit. In: Wolfgang H. Oertel, Günther Deuschl, Werner Poewe (Hrsg.): Parkinson-Syndrome und andere Bewegungsstörungen. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2012, ISBN 978-3-13-148781-0, S. 43 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!