Freier Androgenindex

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei dem freien Androgenindex oder FAI handelte es sich um das molare Verhältnis von gesamt Testosteron in nmol/l zu Sexualhormon-bindendes Globulin (SHBG) in nmol/l multipliziert mit 100, dabei besitzt er als dimensionslose Größe selber keine Einheit.

FAI = total (gesamt) Testosteron (nmol/l) x 100 / SHBG (nmol/l).

Tests[Bearbeiten]

Zahlreiche medizinische Untersuchungslabore bieten entsprechende Tests an. In der Regel wird 1 ml Blut benötigt.

Bewertung[Bearbeiten]

Der FAI liefert einen Hinweis auf mögliche hormonelle Mangelerscheinungen. Für ihn liegen keine standardisierten Rahmenwerte vor, lediglich gebräuchliche Wertebereiche als Indikator für Störungen. Die Werte reichen üblicherweise von 30 bis 150 und sind altersabhängig.

Die alleinige Bestimmung des im Körper vorhandenen Testosterons gibt keine klare Aussage über den Anteil an SHBG gebundenen und damit für die bioverfügbare Fraktion. Testosteron liegt nur zu einem kleinen Teil (1 bis 2 %) in freier Form vor und ist ansonsten an SHBG und andere Plasmaproteine (Albumin) gebunden. Die außerordentlich hohe Affinität zu SHBG liefert die Basis zur Bewertung über den FAI.

Blutentnahme sollte am Vormittag möglichst früh erfolgen (zwischen 7:00 und 10:00) auf Grund der tageszeitlichen Schwankungen bei denen mit dem Tagesverlauf der Gehalt abnimmt.

Referenzwerte[Bearbeiten]

Geschlecht Alter Normwert
Frauen altersunabhängig < 5,5
Männer 21-30 36-155
31-40 31-116
41-50 21-69
51-60 13-61
61-70 9-49
>70 7-45

Werte unter 30 beim Mann weisen auf deutliche Mangelerscheinungen hin mit Auswirkungen auf Müdigkeit, erektile Dysfunktion, Osteoporose, etc.

Weblinks[Bearbeiten]

binding globulin immunoassays.] In: Eur. J. Endocrinol.. 152, Nr. 3, März 2005, S. 471–8. doi:10.1530/eje.1.01844. PMID 15757865. englisch