Freiwasserweltmeisterschaften 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Freiwasserweltmeisterschaften 2008 fanden vom 3. bis 8. Mai 2008 im spanischen Sevilla statt.[1] Es wurden Einzelwettbewerbe für Frauen und Männer über die Distanzen 5, 10 und 25 Kilometer ausgetragen.

Die Freiwasserweltmeisterschaften 2008 wurden stark von russischer Seite geprägt. So gingen alleine vier der sechs Titel an russische Athleten: Bei den Frauen gewann Larissa Iltschenko über 5 und 10 Kilometer, sowie Kseniya Popova über 25 Kilometer. Bei den Männern sicherte sich Thomas Lurz den Titel über 5 Kilometer, Wladimir Djattschin siegte über 10 Kilometer und Maarten van der Weijden (2008 kurz darauf auch Olympiasieger über 10 Kilometer) über 25 Kilometer.

Ergebnisse Männer[Bearbeiten]

Wettbewerb[2] Gold Silber Bronze
5 km DeutschlandDeutschland Thomas Lurz 54:57.3 RusslandRussland Vladimir Dyatchin 54:58.8 NiederlandeNiederlande Maarten van der Weijden 54:59.8
10 km RusslandRussland Vladimir Dyatchin 1:53:21.0 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Davies 1:53:21.3 DeutschlandDeutschland Thomas Lurz 1:53:27.2
25 km NiederlandeNiederlande Maarten van der Weijden 5:04:01.1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Warkentin 5:04:01.6 RusslandRussland Yuriy Kudinov 5:04:02.4

Ergebnisse Frauen[Bearbeiten]

Wettbewerb[3] Gold Silber Bronze
5 km RusslandRussland Larisa Ilchenko 1:00:04.6 RusslandRussland Ekaterina Seliverstova 1:00:07.8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chloe Sutton 1:00:09.9
10 km RusslandRussland Larisa Ilchenko 2:02:02.7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Cassandra Patten 2:02:05.8 SpanienSpanien Yurema Requena 2:02:07.2
25 km RusslandRussland Ksenia Popova 5:27:48.2 NiederlandeNiederlande Edith van Dijk 5:27:50.3 RusslandRussland Natalya Pankina 5:27:53.9

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Austragungsort, Medaillenspiegel
  2. Ergebnisse Männer
  3. Ergebnisse Frauen