Freixenet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freixenet
Logo
Rechtsform Sociedad Anónima (S.A.)
Gründung 1914
Sitz Sant Sadurní d’Anoia, Spanien
Branche Wein & Cava
Produkte Spanische Weine und Cava (Sekt)Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.freixenet.es

Freixenet [ˌfɾəʃə'nɛt] ist ein Handelsunternehmen für Cava und Wein mit Hauptsitz in Sant Sadurní d’Anoia, einer Stadt nahe Barcelona (Katalonien) in Spanien. Freixenet ist einer der berühmtesten und größten Cava-Produzenten in Spanien, westlich von Barcelona in Katalonien gelegen. Die Firma produziert Cava in Qualität, Menge und Wert ähnlich den französischen Moët & Chandon.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Haupteingang

Freixenet wurde mit dem Zusammenschluss zweier spanischer Familien gegründet, die bereits eine lange Tradition in der Weinproduktion hatten: Einerseits die Ferrers, Inhaber von La Freixeneda, einem Landsitz des 12. Jahrhunderts in Sant Quintí de Mediona im Alt Penedès, und andererseits die Salas, Winzer seit 1830 und Gründer der Casa Sala in Sant Sadurní d’Anoia, einem Weinexporteur nach Lateinamerika.

Der Name Freixenet ergab sich aus dem Umstand, dass das Weingut von Hainen voller Eschen (Katalanisch freixe) umgeben war. Der Eigentümer Pedro Ferrer Bosch wurde daher von der lokalen Bevölkerung El Freixenet genannt.[1]

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts heiratete Dolores Sala Vivé, die Enkelin des Gründers der Casa Sala, Pedro Ferrer Bosch von La Freixeneda. Zu dieser Zeit musste Spanien dem schrittweisen Verlust seiner Kolonien zusehen und dem Traubenverlust durch die Phylloxera-Pest, die rote Reben in Europa zerstört hatte. Angespornt durch den Erfolg der Champagne ermutigten Codorníu und andere die Weinberginhaber, wieder verstärkt weiße Trauben wie Macabeo, Parellada und Xarel·lo für die Sektproduktion einzusetzen. Diese Trauben sind noch heute die Primärtrauben des Cava, obwohl einige Produzenten mit dem Gebrauch der Champagne-Weintrauben von Chardonnay und Pinot Noir experimentieren.

Infolgedessen schlossen sich die Jungvermählten mit Dolores’ Vater zum Familienunternehmen Sala zusammen, um Schaumweine nach traditioneller Methode wie auch Champenoise-Methode herzustellen.

Seit 1941 produziert Freixenet sein führendes Produkt, den Cava Carta Nevada und seit 1974 den Cava Cordon Negro. Ungefähr 95 % von Spaniens Cava-Gesamtproduktion kommen aus dem katalanischen Dorf Sant Sadurní d’Anoia.

Casa Freixenet[Bearbeiten]

Die heute aus fünf Hallen bestehende Casa Freixenet wurde von dem modernistischen Architekten Josep Ros i Ros entworfen und 1927[2] fertiggestellt. Das mittig angelegte Hauptgebäude wurde 1929 eröffnet; hier befindet sich heute das Besucherzentrum. Die Fassade wurde mit Malereien und für die Zeit des Noucentisme typischen Farben gestaltet.

Cava[Bearbeiten]

Freixenet vertritt in dieser Kategorie

Carta, Cordon, Elyssia und Reserva Real

Weine[Bearbeiten]

Freixenet vertritt die Weine

Mederaño, Mia, Legero und Solar Gran Rioja Crianza


Neben Freixenet vermarktet das Unternehmen auch etliche andere Marken:

Standorte[Bearbeiten]

Spanische Regionalsitze[Bearbeiten]

Internationale Sitze[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Reserva Real[Bearbeiten]

  • 2005 Bronzemedaille The International Wine and Spirit Competition 2005, London
  • 2007 Goldmedaille Vinordic Wine Challenge 2007“, Stockholm
  • 2008 Silbermedaille VIII Conculusio Internacional de Vinos Bacchus 2008

Cuvée D.S. 2001[Bearbeiten]

  • 2006 Bronzemedaille The International Wine and Spirit Competition 2006, London

Cuvée D.S. 2002[Bearbeiten]

  • 2007 Silbermedaille International Wine & Spirit Competition 2007, London
  • 2007 Bronzemedaille Challenge International du Vin 2007, Bordeaux

Brut Nature 2003[Bearbeiten]

  • 2007 Bronzemedaille International Wine & Spirit Competition 2007, London

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tobias Pehle, Ulrike Erlacher: Dumonts kleines Lexikon Champagner, Sekt & Co.. Dörfler Verlag, Eggolsheim 2008, ISBN 978-3-89555-535-0, S. 172.
  2. Cavas Freixenet - Freixenet - Cavas mit Klasse von höchster Qualität

Quellen[Bearbeiten]

41.4201791.792177Koordinaten: 41° 25′ 13″ N, 1° 47′ 32″ O