Fremdsprachenuniversität Shanghai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Institut für Englisch
Institut der Rechtswissenschaften

Die Fremdsprachenuniversität Shanghai (chinesisch 上海外国语大学Pinyin Shànghǎi wàiguóyŭ dàxué, englisch Shanghai International Studies University, Abk. SISU) ist eine Schwerpunkthochschule in der Volksrepublik China. Hinsichtlich Fremdsprachen gilt sie zusammen mit der Universität für Sprache und Kultur Peking als die renommierteste Universität des Landes.

Der Campus der Universität ist zweigeteilt. Die meisten Bachelorstudiengänge werden auf dem neueren Campus in Songjiang unterrichtet. Ausländische Studenten und Studenten, welche einen Master anstreben, befinden sich hauptsächlich auf dem älteren Campus nahe dem Zentrum Shanghais. Zwischen beiden Komplexen verkehren durchgängig Shuttlebusse.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Fremdsprachenuniversität Shanghai ist aus dem Fremdspracheninstitut Shanghai hervorgegangen, das im Dezember 1949 mit den Schwerpunkten Russisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Arabisch gegründet wurde.

Seit 1983 pflegt die Hochschule eine rege Kooperation mit der Universität Heidelberg. Seit 2002 gibt es einen Studiengang Deutsch/Wirtschaft, der gemeinsam mit der Universität Bayreuth konzipiert wurde.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Prof. Dr. Jochen Sigloch mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet (PDF; 443 kB), Pressemitteilung der Universität Bayreuth vom 17. April 2012