Fremont Street Experience

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fremont Street Experience bei Tag
Fremont Street Experience bei Nacht

Die Fremont Street Experience (FSE) ist eine Attraktion in Downtown Las Vegas, Nevada. Die FSE überdacht die fünf westlichsten Blöcke der Fremont Street.

Es handelt sich dabei um eine gewölbeförmige Kuppel, die am höchsten Punkt 27 Meter (90 Fuß) hoch und ca. 450 Meter (1500 Fuß) lang ist. Es war das erste Projekt von Architekt Jon Jerde, der später verschiedene andere Projekte am Strip entwarf. Die Unterseite der Kuppel bildet eine LED-Anzeigetafel, erstellt von LG, auf der in der Dunkelheit Shows vorgeführt werden. Vor Beginn jeder dieser Shows werden an den angrenzenden Casinos die Beleuchtungen abgeschaltet. Außerdem wird eine Querstraße, die die FSE kreuzt, gesperrt. Weiterhin gibt es zwei Bühnen, auf denen Gratiskonzerte stattfinden können.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Fremont Street kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Hier wurde beispielsweise 1925 die erste Glücksspiellizenz in Nevada an den Northern Club vergeben. Das Golden Nugget war das erste Hotel, das von Anfang an als Casino konzipiert wurde.

Die FSE wurde in den 1990er-Jahren mit dem Ziel entworfen, mehr Besucher in den Downtown Bereich zu locken. Die FSE selbst ist dabei ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener Casinos.

Der Bau begann am 7. September 1994 und dauerte bis Februar 1995. Dabei musste ein Teil des Cowboyhutes von Vegas Vic, einem bekannten Wahrzeichen von Las Vegas, entfernt werden. Die erste Vorführung fand mit dem Nevada Symphony Orchestra statt. Die erste Show war am 31. Dezember 1995. Im Juni 2004 wurde die ursprüngliche Anzeigetafel durch eine neue ersetzt, die 16,7 Millionen Farben darstellen kann.[1]

Die Technik[Bearbeiten]

Die „Kuppel“ erreicht eine Maximalhöhe von 27 Metern (90 Fuß), und dehnt sich über 450 Meter (1500 Fuß) aus. Sie wird dabei von 16 Säulen, jede mit einem Gewicht von rund 11.800 kg (26.000 Pfund) gestützt. An der Kuppel sind 12,5 Millionen LEDs angebracht.[2] Außerdem gibt es 220 Lautsprecher, die eine Gesamtleistung von 550.000 Watt benötigen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Viva Vision" in Las Vegas: Die 500-Meter-Glotze, stern.de (13. Juni 2007). Abgerufen am 1. Februar 2012.
  2. Fremont Street Experience: What is Viva Vision?, Webseite Fremont Street Experience. Abgerufen am 1. Februar 2012.

36.17072-115.14406Koordinaten: 36° 10′ 15″ N, 115° 8′ 39″ W