Fresnedo (Cabranes)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Cabranes: Parroquia Fresnedo
Wappen Karte von Spanien
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Fresnedo (Cabranes) (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: AsturienAsturien Asturien
Comarca: Oviedo (Comarca)
Koordinaten 43° 24′ N, 5° 27′ W43.398412418889-5.4435427936111386Koordinaten: 43° 24′ N, 5° 27′ W
Höhe: 386 msnm
Fläche: 11,09 km²
Einwohner: 277 (1. Januar 2011)INE
Bevölkerungsdichte: 24,98 Einw./km²
Postleitzahl: 33529
Nächster Flughafen: Flughafen Asturias - Flugplatz La Morgal
Verwaltung
Adresse der Gemeindeverwaltung: C/ Jesús Arango, 4 33310 SANTA EULALIA DE CABRANES
Website: www.cabranes.es
Lage der Gemeinde
Cabranes Asturies map.svg

Fresnedo (asturisch Fresnéu) ist ein Parroquia und ein Ort in der autonomen Region Asturien im Norden Spaniens.
Die 277 Einwohner (2011) leben in 9 Dörfern auf einer Fläche von 11,09 km2 im Osten der Gemeinde Cabranes; Santa Eulalia ist der Verwaltungssitz (Hauptstadt) der Gemeinde (6 km entfernt) der Gerichtsbezirk ist Piloña.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

  • Nächster internationaler Flugplatz: Flughafen Asturias und der Regionalflugplatz La Morgal.
  • Haltestellen der FEVE und ALSA sind in jedem Ort.
  • Die AS-255 (Nord/Süd) und die AS-334/335 (Ost/West) sind die Hauptverkehrsstraßen der Gemeinde. Über die AS-335 kann man Fresnedo direkt erreichen.

Spezialitäten[Bearbeiten]

Die regionale Küche in der Parroquia wie in der gesamten Gemeinde zeichnet sich durch deftige Eintöpfe wie die berühmte Fabada und herzhafte Schmorgerichte aus. In Tomate und Oliven geschmortes Kaninchen ist eine Offenbarung.
Die Gemeinde ist berühmt für Milchreis der hier in süßer oder deftiger Form zubereitet wird. Dem Michreis ist sogar eine Festwoche gewidmet (Festival del Arroz con Leche)[1].

Sehenswertes[Bearbeiten]

  • Kirche „Iglesia de Santa María la Real“ in Fresnedo
  • Kapelle „Capilla de San Antonio“ in Fresnedo
  • Kirche „Iglesia de Santa Antonio“ in Camás
  • Kapelle „Capilla de San Lorenzo“ in Camás

Dörfer und Weiler im Parroquia[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Rezeptur auf spanisch
  • Bevölkerungszahlen siehe INE
  • Postleitzahlen siehe [1]
  • Koordinaten und Höhenangaben siehe Google Earth

Weblinks[Bearbeiten]