Friedensvertrag zwischen Japan und der Volksrepublik China

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Friedens- und Freundschaftsvertrag zwischen Japan und der Volksrepublik China wurde am 12. August 1978 abgeschlossen. Unterzeichner sind die Außenminister der beiden Länder; für Japan Sonoda Sunao und für die Volksrepublik China Huang Hua.

Dem Friedensvertrag ging die gemeinsame Erklärung der Regierung Japans und der Regierung der Volksrepublik China in Peking vom 29. September 1972 voraus.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]