Friedrich II. (Zollern)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich II. (* vor 1125; † 1142/ nach 1145, gefallen) war Graf von Zollern. Er wurde als kaiserlicher Parteigänger genannt.

Leben[Bearbeiten]

Er war Sohn Graf Friedrichs I. und Udilhilds von Urach-Dettingen.

Friedrich stand im Bündnis mit Kaiser Lothar III. und in Distanz zu den Staufern. Er schloss sich diesen jedoch nach 1138 im Kampf gegen die Welfen an.

Zu jener Zeit konnten die Grafen ihren allodialen Besitz an Territorien und Burgen in Südwestdeutschland (bis zum Rhein und Oberer Donau, am Neckar und im Elsass) erheblich erweitern. Ebenso kamen Lehen hinzu, die bald erblich wurden.

Nachfahren[Bearbeiten]

Friedrich hatte folgenden Sohn:

Siehe auch[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Friedrich I. Graf von Zollern
vor 1125–1142/45
Friedrich III.