Friedrich Kühne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Friedrich Kühne (Begriffsklärung) aufgeführt.

Friedrich Kühne (* 24. April 1870 in Schnobolin, Mähren, Österreich-Ungarn als Franz Michna; † 13. Oktober 1958 in Berlin) war ein österreichisch-deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Kühne kam 1893 zum Theater und zog zunächst mit Wanderbühnen durch Europa. Dabei spielte er auf Bühnen in Hamburg, Wien (1896), Bremen, Prag, Innsbruck, Salzburg, Linz und Brünn. Ab 1907 gehörte er zum Ensemble des Deutschen Theaters in Berlin, dem er bis zu seinem Tod treu blieb. Kühne übte typischerweise die Funktion eines Chargen aus. Von 1913 war er auch in zahlreichen, meist kleineren Filmrollen zu sehen.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1913: Der Shylock von Krakau
  • 1913: Die Insel der Seligen
  • 1913: Heimat und Fremde
  • 1914: Das einsame Haus. Der Hund von Baskerville. 2. Teil
  • 1914: Der Hund von Baskerville
  • 1914: Detektiv Braun
  • 1914: Die Geschichte der stillen Mühle
  • 1914: Selbstgerichtet oder Die gelbe Fratze
  • 1915: Das dunkle Schloß
  • 1915: Das unheimliche Zimmer. (Der Hund von Baskerville. 3. Teil)
  • 1915: Der Fund im Neubau. 1. Der Fingernagel
  • 1915: Der Fund im Neubau. 2. Bekenntnisse eines Mörders
  • 1915: Die Sage vom Hund von Baskerville. (Der Hund von Baskerville. 4. Teil)
  • 1916: Des Nächsten Weib
  • 1916: Die aus dem Jenseits kam. Erlebnisse des Dr. Palmerston. 1. Teil
  • 1916: Die Frau im Spiegel. Zweites Erlebnis des Dr. Palmerston
  • 1916: Hoffmanns Erzählungen
  • 1916: Homunculus
  • 1916: Peter Lump
  • 1916: Seine letzte Maske
  • 1916: Zirkusblut
  • 1917: Die Memoiren des Satans. 1. Doktor Mors
  • 1917: Die Memoiren des Satans. 2. Fanatiker des Lebens
  • 1917: Die roten Schuhe
  • 1917: Die Verworfenen
  • 1917: Wenn der Wolf kommt
  • 1917/1918: Der Fluchbeladene. Die Memoiren des Satans. 3. Teil
  • 1917/1918: Mouchy
  • 1918: …um eine Stunde Glück
  • 1918: Alraune, die Henkerstochter, genannt die rote Hanne
  • 1918: Das Mädchen aus der Opiumhöhle
  • 1918: Das Narrenschloß
  • 1918: Der Gast aus der vierten Dimension
  • 1918: Der Gefangene von Dahomey
  • 1918: Der Sturz der Menschheit. (Die Memoiren des Satans. 4. Teil)
  • 1918: Der Weg der Erlösung
  • 1918: Ferdinand Lassalle – Des Volkstribunen Glück und Ende
  • 1918: Opium
  • 1918/1919: Der Peitschenhieb
  • 1918/1919: Flimmersterne
  • 1918/1919: Veritas vincit
  • 1919: Der Seelenverkäufer
  • 1919: Der Tintenfischklub
  • 1919: Die Hexe von Norderoog
  • 1919: Die Schreckensnacht im Irrenhaus Ivoy
  • 1919: Die Spinnen. 1. Teil: Der goldene See
  • 1919: Die Sumpfhanne
  • 1919: Galeotto, der große Kuppler
  • 1919: Gepeitscht
  • 1919: Hang Lu oder: Der verhängnisvolle Schmuck
  • 1919: Nachtasyl
  • 1919: Taumel
  • 1919: Tscherkessenblut
  • 1919: Wenn Columbine winkt
  • 1919/1920: Das Lied der Puszta
  • 1919/1920: Die Spinnen. 2. Teil: Das Brillantenschiff
  • 1919/1920: Lepain, der König der Verbrecher. 3. Teil
  • 1919/1920: Lepain, der König der Verbrecher. 4. Teil
  • 1920: Anna Boleyn
  • 1920: Das Frauenhaus von Brescia
  • 1920: Das Wüstengrab
  • 1920: Der Hund von Baskerville. 5. Dr. Macdonalds Sanatorium
  • 1920: Der Hund von Baskerville. 6. Das Haus ohne Fenster
  • 1920: Die Topharmumie
  • 1920: Die Verschleierte
  • 1920: Judith Trachtenberg
  • 1920/1921: Die Bettlerprinzessin
  • 1921: Danton
  • 1921: Das Weib des Pharao
  • 1921: Der Schatz der Azteken
  • 1921: Der Schrecken der roten Mühle
  • 1921: Die schwarze Pantherin
  • 1921: Haschisch, das Paradies der Hölle
  • 1921: Kinder der Finsternis. 2. Kämpfende Welten
  • 1921: Klub der Einäugigen
  • 1921: Lady Hamilton
  • 1921/1922: Das Logierhaus für Gentlemen
  • 1921/1922: Die sterbende Stadt
  • 1921/1922: Othello
  • 1921/1922: Sterbende Völker. 1. Heimat in Not
  • 1921/1922: Sterbende Völker. 2. Brennendes Meer
  • 1922: Die Gezeichneten
  • 1922: Bigamie
  • 1922: Das Testament des Ive Sievers
  • 1922: Der falsche Dimitry
  • 1922: Der Graf von Essex
  • 1922: Der Mann mit der eisernen Maske
  • 1922: Lola Montez, die Tänzerin des Königs. Die Geschichte einer Abenteuerin
  • 1922: Luise Millerin
  • 1922/1923: Tingeltangel
  • 1923: “Said”. Ein Volk in Ketten
  • 1923: Abenteuer einer Nacht
  • 1923: Das unbekannte Morgen
  • 1923: Die brennende Kugel
  • 1923/1924: Carlos und Elisabeth
  • 1923/1924: Lebende Buddhas
  • 1923/1924: Miss Marys Weltreise
  • 1924: Auf Befehl der Pompadour
  • 1924: Das goldene Kalb
  • 1924: Die sterbende Erde
  • 1924: Prater. Die Erlebnisse zweier Nähmädchen
  • 1925: Der Mann auf dem Kometen
  • 1925: Götz von Berlichingen zubenannt mit der eisernen Hand
  • 1926/1927: Lützows wilde verwegene Jagd
  • 1927: Dr. Bessels Verwandlung
  • 1930: Das Flötenkonzert von Sans-souci
  • 1932: Teilnehmer antwortet nicht
  • 1937: Die Fledermaus
  • 1947: Wozzeck
  • 1951/1952: Karriere in Paris
  • 1952: Frauenschicksale
  • 1953: Anna Susanna
  • 1956: Die Millionen der Yvette
  • 1957: Das Gesellschaftsspiel: eine unglaubliche Geschichte oder?

Literatur[Bearbeiten]

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 4: H – L. Botho Höfer – Richard Lester. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 507 f.

Weblinks[Bearbeiten]