Friedrich Kettler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Friedrich Kettler (Begriffsklärung) aufgeführt.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Friedrich Kettler

Friedrich Kettler, (* 25. November 1569 in Mitau; † 17. August 1642) aus dem Hause Kettler, war mit einigen Unterbrechungen Herzog von Kurland und Semgallen von 1587 bis 1642.

Sohn von Herzog Gotthard und der Anna von Mecklenburg-Güstrow, verheiratet mit Elisabeth Magdalena von Pommern, Tochter des Ernst Ludwig von Pommern-Wolgast. Nach dem Tod seines Vaters regierte er für seinen unmündigen Bruder Wilhelm mit bis 1595. Danach teilten die Brüder die niedere Gerichtsbarkeit und die Hofhaltung in einen kurländischen Bereich im Westen für Wilhelm mit Goldingen als Hauptort und einen semgallischen im Osten für Friedrich mit Mitau. Nach der Ermordung der Brüder Nolde, den beiden Wortführern der Ritterschaftsopposition 1615 wurden beide Herzöge 1616 von der Oberlehnsherrschaft abgesetzt. Der schuldlose Friedrich erhielt sodann zunächst Semgallen und nach der Formula Regiminis von 1617 im Jahre 1618 auch Kurland zurück. Seine Leistungen bis zu seinem Tode erstrecken sich verfassungspolitisch auf die erfolgreiche Abwehr aller Versuche der Ritterschaft, seine landesfürstlichen Rechte zu schmälern, die Nachfolge seines durch Wilhelms Absetzung von der Sukzession ausgeschlossenen Neffen Jakob durchzusetzen und seinem militärisch schwachen Land im Schwedisch-Polnischen Krieg die Neutralität zu bewahren.

Literatur[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
Gotthard Kettler
er selbst und sein Bruder Wilhelm
Herzog von Kurland und Semgallen
1587–1595
1618–1642
Teilung der Herzogtümer
Jakob (seit 1638 bereits Mitregent)
Vorgänger Amt Nachfolger
aus der Teilung hervorgegangen
Verwaltung durch die Ritterschaft
Herzog von Semgallen
1595–1616
1617–1618
Verwaltung durch die Ritterschaft
aufgegangen im vereinigten Herzogtum