Friedrich Minkus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich U. Minkus (* 20. Januar 1968 in Erfurt) ist ein deutscher Architekt, geschäftsführender Sachverständiger der GSB Experten und Impresario von Heike Hennig.

Vita[Bearbeiten]

Friedrich U. Minkus wurde 1968 in Erfurt geboren. Nach mehrjähriger Tätigkeit im Atelier seines Vaters Ulrich Minkus begann Friedrich U. Minkus nach der Wende mit dem Studium der Architektur in Berlin, Erfurt und Weimar.

Ab 1995 realisierte Minkus eine Vielzahl von Bauvorhaben und engagierte sich in städtebaulichen und wissenschaftlichen Gremien für Stadtumbau und Denkmalpflege wie der Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege[1], im Vorstand des Selbstnutzer Leipzig e.V[2] sowie als geschäftsführender Sachverständiger der GSB Experten[3].

Mit der Regisseurin und Choreografin Heike Hennig gründete er 2000 das Opern- und Tanzensemble Heike Hennig & Co[4] mit bis zu 50 Beteiligten vom Architekten bis zum Videokünstler in Leipzig. Als geschäftsführender Künstlerischer Leiter entwarf Friedrich U. Minkus mit Heike Hennig die wichtigsten ihrer Musik-, Tanz- und Opernproduktionen, organisierte deren Finanzierung und vertrat das Ensemble nach außen.

Mit der Spielzeit 2005/6 entwickelte Minkus das Kellertheater der Oper Leipzig zur Heimatspielstätte von Heike Hennig und ihrem Ensemble mit zahlreichen Uraufführungen.

Die bisher erfolgreichsten Produktionen von Friedrich Minkus und Heike Hennig, die Tanztheaterstücke Zeit – tanzen seit 1927 und ZeitSprünge wurden 2007/8 von dem neuseeländischen Filmregisseur Trevor Peters als Dokumentarfilm Tanz mit der Zeit im Auftrag von ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE für Kino[5], und Fernsehen verfilmt, welcher 2009 auf DVD im Handel erschien. Im Frühjahr 2008 brachte der Plöttner Verlag Leipzig das gleichnamige Buch von der Autorin Marion Appelt mit zahlreichen Proben- und Szenenfotos von Friedrich U. Minkus sowie Archivbildern des Protagonisten und Tanzfotografen Siegfried Prölß heraus.

Mit der Musiktheaterproduktion Rituale eine Tanzoper für Georg Friedrich Händel an der Oper Leipzig und Timeless zur Eröffnung des Neuen Museums auf der Museumsinsel Berlin ermöglichte Minkus in der Spielzeit 2008/9 die Zusammenarbeit von Heike Hennig & Co mit dem Barockensemble Lautten Compagney Berlin, welche dem Musiktheater "Neue Dimensionen" eröffnete[6]. Das Ensemble ist mit mehreren Opern- und Tanztheaterproduktionen sowie Film europaweit und in Nordamerika auf internationalen Festivals[7], im Kino und im Fernsehen zu erleben.

Literatur / DVD[Bearbeiten]

  • Heinz Stade, Roland Obst: Leben und Arbeiten im Denkmal. H+L Verlag, Köln 2002.
  • Marion Appelt: Tanz mit der Zeit. Plöttner Verlag, Leipzig 2008, ISBN 978-3-938442-45-6.
  • Trevor Peters: Tanz mit der Zeit. Berlin, Good Movies / Ventura, Indigo 2009, DVD 926328.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Minkus-Sachverständige
  2. Selbstnutzer Leipzig
  3. GSB Gutachter Sachverständige Bauexperten
  4. Heike Hennig & Co
  5. Tanz mit der Zeit in den Tagesthemen
  6. Zeitschrift "ballettanz", April 2009 Seite 16
  7. Dancing with Time North American Premiere on VIFF