Friedrich Specht (Tiermaler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrich Specht
Beilage zum Darmstädter Tagblatt, Nr. 5/1892
Große Hufeisennase, gezeichnet von Friedrich Specht

Friedrich Specht (* 6. Mai 1839 in Lauffen am Neckar; † 12. Juni 1909 in Stuttgart) war ein deutscher Tiermaler, Bildhauer und Lithograf.

Leben[Bearbeiten]

Er erhielt eine Ausbildung an der Kunstschule zu Stuttgart. Als Tier- und Landschaftsmaler illustrierte er vor allem zoologische Werke und Tierbücher.

Er war der führende Illustrator der ersten Auflage von Brehms Tierleben. Seine Brüder waren der Holzschneider Carl Gottlob Specht und der Tiermaler August Specht.

Für Adolf Gnauth modellierte er den Löwenkopf an dessen Kriegerdenkmal 1870/71 auf dem Stuttgarter Fangelsbachfriedhof. Das Denkmal wurde 1874 errichtet. Es hat sich nicht erhalten.

Literatur[Bearbeiten]

K. W. Brönnle: Ein deutscher Tiermaler. Zum Gedächtnis Friedrichs Spechts. Mit acht farbigen Reproduktionen nach Original-Gemälden des Meisters. In: Reclams Universum 26 (1910), S. 32-39.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Friedrich Specht – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien