Friedrich Wilhelm Kleukens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Wilhelm Kleukens (* 7. Mai 1878 in Achim bei Bremen; † 22. August 1956 in Nürtingen) war ein deutscher Entwerfer, Grafiker und Typograf.

Leben[Bearbeiten]

Er war ein Bruder des Druckers und Typografen Christian Heinrich Kleukens (1880–1954). Eine Lehrzeit als Zeichner absolvierte er im Atelier der Bremer Silberwarenfabrik Wilkens & Söhne, dann besuchte er die Kunstgewerbeschule Berlin und gründete 1900 mit Fritz Helmuth Ehmcke und Georg Belwe die Steglitzer Werkstatt für kunstgewerbliche Entwürfe. Alle drei waren im Jahrzehnt vor dem Ersten Weltkrieg Vertreter der Neuen Buchkunst; Kleukens war aber auch auf anderen Entwurfsfeldern (z.B. Besteck)[1] tätig.

Seit Oktober 1906 war Kleukens Mitglied der Darmstädter Künstlerkolonie. Auf der Darmstädter Mathildenhöhe wurden seine Entwürfe von zwei Mosaiken für die Eingangshalle des Hochzeitsturms Der Kuss und Die Treue ausgeführt.

Von 1907 bis 1914 war Kleukens künstlerischer Leiter der vom Großherzog von Hessen-Darmstadt gegründeten Ernst-Ludwig-Presse und gestaltete für diese nahezu alle Schriften, Initialen und Illustrationen.

Werk[Bearbeiten]

Illustrationen von Büchern
  • Ernst Ludwig Presse / [von F. W. Kleukens und C. H. Kleukens gedr. und hrsg.]. Darmstadt : Kleukens
  • Das Buch Esther (übers. von Martin Luther. Titelbilder und Initialen von F. W. Kleukens und C. H. Kleukens). Frankfurt, Main: Insel, 1983 (Insel-Bücherei ; 1019) (Text und Typographie der Ausg. der Ernst Ludwig Presse, Darmstadt, 1908 im Insel-Verl., Leipzig)
  • Ratio-Latein, halbfette Ratio-Latein, kursive Ratio-Latein / gezeichnet von F. W. Kleukens. Frankfurt a.M. [u.a.]: Schriftgiesserei D. Stempel, 1920
  • Die Flohhatz / Johann Fischart. [Handkol. Bilder von F. W. Kleukens]. Darmstadt: Ratio Presse, 1922
  • Die Fünfzehn Freuden der Ehe. Ratio-Presse, Darmstadt, 1924. Mit Zeichnungen von F.W. Kleukens.
  • ABC, ABC [Vogel ABC]. Oldenburg i.O.: Stalling , c 1925. (Nürnberger Bilderbücher)
  • Das Wettlaufen zwischen dem Hasen und Swinegel. Oldenburg: Stalling, 1926. (Nürnberger Bilderbücher ; 45)
  • Die Historie von Reineke dem Fuchs : nach dem niederdeutschen Epos von 1498 / neuerzählt von Will Vesper. [Einbandzeichn. und Zeichn. der farb. Vollbilder von F. W. Kleukens]. Oldenburg i.O.: Stalling, 1928
Sonstiges
  • 27 Gouachen und Zeichnungen aus der Sammlung des Stromversorgers HEAG aus den Jahren 1953 und 1954:

darunter: 1954: Monteur am Fuße zweier Wandler[2]

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • 2014: Dem Licht entgegen, Darmstadt, Mathildenhöhe.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Reinhard W. Sänger: Das deutsche Silber-Besteck 1805-1918, Stuttgart 1991, S. 150 f.
  2. Mensch und Maschine sind eins, FAZ vom 28. Januar 2013, Seite B4

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]