Friedrich Wingert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Wingert (* 4. November 1939; † 29. Juli 1988) war ein international anerkannter Wissenschaftler auf dem Gebiet der medizinischen Informatik und Bio-Mathematik. Friedrich Wingert passte die „systematische Nomenklatur der Medizin“ (SNOMED) für den deutschsprachigen Raum an und entwickelte sie weiter. Er beschäftigte sich besonders mit grundlegenden Theorien und Algorithmen der medizinischen Linguistik und prägte entscheidend die Methoden zur rechnergestützten Analyse medizinischer Plantexte.

Die Friedrich-Wingert-Stiftung vergibt jährlich einen Förderpreis für herausragende linguistische und semantische Ansätze zur Optimierung der medizinischen Versorgung in Deutschland.

Bücher (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]