Friedrich von Ammon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wilhelm Friedrich Philipp von Ammon (* 16. Februar 1791 in Erlangen; † 18. September 1855 ebenda) war ein deutscher Professor der Evangelischen Theologie, Erlanger Stadtpfarrer und Dekan.

Inhaltsverzeichnis

Familie[Bearbeiten]

Er entstammte einem niederösterreichischen Adelsgeschlecht, das 1594 in den rittermäßigen Reichsadel erhoben worden war und dessen sichere Stammreihe mit dem Bildhauer Wolfgang Ammon († 1655) in Loosdorf (Niederösterreich) beginnt, und war der Sohn des königlich sächsischen Oberhofpredigers Christoph Ammon (1766-1850), Vizepräsident des evangelischen Landeskonsistoriums in Dresden, und dessen erster Ehefrau Elisabetha Breyer (1771-1822). Vater Christoph hatte am 28. November 1824 in Dresden die sächsische Adelserneuerung erhalten.

Ammon heiratete am 24. Juni 1824 in Gunzenhausen (Mittelfranken) Mathilde Klingsohr (* 21. August 1805 in Gunzenhausen; † 21. Mai 1845 in Erlangen).

Leben[Bearbeiten]

Ammon studierte an den Universitäten Erlangen und Jena, wo er Mitglied des Corps Guestphalia wurde. Er wurde 1813 in Erlangen zum Dr. phil. promoviert und im selben Jahr ordiniert. Anschließend arbeitete er als Pfarrer in Buttenheim und ab 1817 in Untermerzbach, bevor er 1819 als Archidiakon an der Neustädter Kirche nach Erlangen zurückkehrte. Von 1823 bis 1855 wirkte er als Dekan. Nach der Habilitation 1820 war Ammon zugleich Privatdozent für Theologie in Erlangen, ab 1821 außerordentlicher Professor und Zweiter Universitätsprediger.

Werke[Bearbeiten]

  • Einige Worte der Erinnerung, gesprochen am Grabe unseres geliebten Freundes Carl Franz Donauer, Erlangen (Kunstmann) o.J. (1811)
  • Zwey Predigten bey seinem Amtswechsel zu Merzbach und Erlangen gehalten, Bamberg u.a. (Goebhardt) 1820
  • Dissertatio L. Coelii Lactantii Firmiani Opiniones De Religione In Systema Redigens
  • Andachtsbuch für Christen evangelischen Sinnes, Bamberg-Würzburg (Goebhardt) 1820
  • Christliche Religionsvorträge, Bamberg-Würzburg (Goebhardt) 1821
  • Andachtsbuch für die heranblühende Jugend, Bamberg 1822 (?)
  • Predigt über Psalm 21,2-8 am 16. Februar 1824, als am 25jährigen Regierungsjubelfest Seiner Majestät, des Königs von Baiern, gehalten, Erlangen (Palm & Enke) 1824
  • Predigten über vorgeschriebene und freie Texte, Frankfurt a.M. (Wesché) 1825
  • Das Bild eines christlichen Gelehrten im hohen Alter: Predigt zum Gedächtniß des ... Herrn M. Johann Friedrich Breyer ... am X. Sonntage nach Trinitatis 1826, Erlangen (Kunstmann) 1826
  • Geiler von Kaisersbergs Leben, Lehren und Predigten, Erlangen (Palm & Enke) 1826
  • Bilder und Gleichnisse aus Geiler von Keysersbergs Seelenparadiese. Programm zur Ankündigung der homiletischen Preisaufgabe für das Jahr 1826, Erlangen (Junge) 1826; Rückblick auf die vormalige Sophien- und Universitätskirche zu Erlangen. Programm zur Ankündigung der homiletischen Preisvertheilung für das Jahr 1826, Erlangen (Junge) 1826; Rudolph's und Ida's Briefe über die Unterscheidungslehren der protestantischen und katholischen Kirche, Dresden-Leipzig (Arnoldi) 1827
  • Evangelisches Jubelfestbuch zur dritten Säcularfeier der Augsburger Confession, oder die Augsburger Confession, Geschichte ihrer Uebergabe und ihrer ersten und zweiten Säcularfeier, Erlangen (Palm & Enke) 1829
  • Luther, wie er sich selber schildert. Programm, zur Ankündigung der homiletischen Preisverleihung am 25. August 1829, Erlangen 1829
  • Predigt am 25. Juni 1830 als am 3. Säcularfeste der Uebergabe der Augsburger Confession zu Erlangen gehalten, Erlangen (Kunstmann) 1830; Fragment über die Verpflichtung des Geistlichen zu Krankenbesuchen in der Seuche: Programm zur Ankündigung der homiletischen Preisvertheilung für das Jahr 1831 und der Preisaufgabe für 1832, Erlangen (Kunstmann) 1831; Denkmal der dritten Säcularfeier der Uebergabe der Augsburger Confession in den deutschen Bundesstaaten, Erlangen (Palm & Enke) 1831
  • Galerie der denkwürdigsten Personen, welche im XVI., XVII. und XVIII. Jahrhunderte von der evangelischen zur katholischen Kirche übergetreten sind, Erlangen (Palm & Enke) 1833

Literatur[Bearbeiten]