Fußball-Oberliga Nord 1979/80

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberliga Nord 1979/80
Meister VfB Oldenburg
Aufsteiger VfB Oldenburg
1. SC Göttingen 05
Absteiger TSR Olympia Wilhelmshaven
Blumenthaler SV
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 984  (ø 3,22 pro Spiel)
Torschützenkönig Klaus-Dieter Schäfer
(VfL Wolfsburg; 24 Tore)
Oberliga Nord 1978/79
2. Bundesliga Nord 1979/80

Die Fußball-Oberliga Nord 1979/80 war die sechste Spielzeit der Oberliga Nord. Meister wurde der VfB Oldenburg mit zwei Punkten Vorsprung auf den 1. SC Göttingen 05. Der VfB Oldenburg stieg direkt in die 2. Bundesliga auf, während die Göttinger den Aufstieg nach zwei Entscheidungsspielen gegen den Meister der Oberliga Berlin BFC Preussen schafften.

Der VfB Oldenburg nahm außerdem an der Amateurmeisterschaft teil, wo die Mannschaft im Viertelfinale gegen den FC Augsburg ausschied. Aus der 2. Bundesliga stiegen der SV Arminia Hannover und der OSC Bremerhaven ab. TSR Olympia Wilhelmshaven und der Blumenthaler SV stiegen in die Verbandsliga Niedersachsen bzw. Verbandsliga Bremen ab. Dafür stiegen der Hummelsbütteler SV und der Lüneburger SK in die Oberliga Nord auf.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Oberliga Nord 1979/80
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
01. VfB Oldenburg 34 21 08 05 55:27 +28 50-18
02. 1. SC Göttingen 05 34 18 12 04 75:37 +38 48-20
03. VfL Wolfsburg 34 18 11 05 79:45 +34 47-21
04. Atlas Delmenhorst 34 17 12 05 72:37 +35 46-22
05. SV Union Salzgitter 34 15 11 08 64:40 +24 41-27
06. Werder Bremen Amateure 34 12 12 10 49:51 02 36-32
07. MTV Gifhorn (N) 34 11 13 10 57:53 +04 35-33
08. SV Meppen (N) 34 12 11 11 57:55 +02 35-33
09. Itzehoer SV 34 13 07 14 52:57 05 33-35
10. FC St. Pauli (A) 34 13 05 16 48:50 02 31-37
11. HSV Barmbek-Uhlenhorst 34 10 11 13 56:60 04 31-37
12. VfB Lübeck 34 10 11 13 44:56 –12 31-37
13. SC Concordia Hamburg 34 10 10 14 43:56 –13 30-38
14. Preußen Hameln 34 08 13 13 53:65 –12 29-39
15. Bremer SV 34 10 08 16 65:68 03 28-40
16. Eintracht Nordhorn 34 09 10 15 39:66 –27 28-40
17. TSR Olympia Wilhelmshaven 34 05 09 20 41:75 –34 19-49
18. Blumenthaler SV (N) 34 04 06 24 35:86 –51 14-54
Legende
Aufsteiger in die 2. Bundesliga Nord 1980/81 und
Teilnehmer an der Amateurmeisterschaft 1980
Teilnehmer an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga Nord 1980/81
Absteiger in die Verbandsligen 1980/81
(A) Absteiger aus der 2. Bundesliga Nord 1978/79
(N) Aufsteiger aus den Verbandsligen 1978/79

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

1979/80 VfB Oldenburg 1. SC Göttingen 05 VfL Wolfsburg Atlas Delmenhorst SV Union Salzgitter Werder Bremen Amateure MTV Gifhorn SV Meppen Itzehoer SV FC St. Pauli HSV Barmbek-Uhlenhorst VfB Lübeck SC Concordia Hamburg Preußen Hameln Bremer SV Eintracht Nordhorn TSR Olympia Wilhelmshaven Blumenthaler SV
01. VfB Oldenburg 2:0 1:0 0:0 3:0 2:1 3:0 3:1 2:0 1:0 2:0 1:0 3:0 0:0 1:0 0:0 2:1 1:0
02. 1. SC Göttingen 05 0:0 5:1 2:1 1:5 4:0 2:2 0:1 3:1 2:1 2:2 2:0 1:0 1:1 4:2 6:0 6:1 5:0
03. VfL Wolfsburg 2:0 1:2 6:1 2:0 1:1 1:0 2:2 5:3 1:0 1:1 0:0 2:2 2:0 1:1 5:1 4:2 3:0
04. Atlas Delmenhorst 3:2 2:2 1:1 1:1 0:2 1:0 2:2 3:0 1:2 3:0 1:0 1:0 2:1 2:0 0:0 3:1 1:0
05. SV Union Salzgitter 4:0 3:0 3:5 1:1 0:0 1:2 4:0 2:2 2:1 1:0 1:1 6:1 2:0 2:2 4:0 2:0 3:1
06. Werder Bremen Amateure 1:1 0:0 0:0 2:1 2:1 1:0 1:1 2:1 1:0 1:1 2:2 1:0 2:2 0:2 1:0 2:3 2:2
07. MTV Gifhorn 0:0 0:0 3:0 0:3 1:2 7:2 3:2 3:1 3:2 2:1 0:0 0:0 1:2 5:1 4:2 1:1 3:2
08. SV Meppen 0:2 1:1 2:2 1:6 1:0 0:0 2:2 3:1 4:1 2:1 5:0 5:1 1:1 2:0 3:1 5:1 4:1
09. Itzehoer SV 0:1 0:0 3:4 0:0 0:0 3:2 3:1 2:1 1:0 3:1 2:1 4:2 4:2 2:0 2:0 1:1 5:2
10. FC St. Pauli 3:2 1:2 1:0 0:1 4:2 1:1 2:1 4:1 1:1 2:1 2:0 1:3 2:1 2:1 0:2 2:2 2:1
11. HSV Barmbek-Uhlenhorst 0:2 1:3 2:2 3:3 0:0 3:1 5:0 3:1 2:0 3:2 2:2 2:1 3:6 5:2 1:3 1:2 3:0
12. VfB Lübeck 4:1 1:1 2:8 2:2 0:0 3:1 0:2 1:1 2:0 0:0 0:2 1:3 2:1 3:0 3:0 3:1 2:1
13. SC Concordia Hamburg 1:1 1:1 1:2 1:6 2:0 1:4 1:1 4:1 2:0 2:0 0:0 0:0 1:1 2:1 3:0 1:0 0:0
14. Preußen Hameln 1:3 3:3 1:3 1:7 3:3 3:2 2:2 2:0 3:0 1:1 1:1 3:4 1:1 3:0 1:0 1:0 0:1
15. Bremer SV 4:6 2:3 0:1 2:2 1:2 2:3 3:3 2:0 1:1 1:0 5:0 5:1 7:4 6:1 1:1 3:3 2:1
16. Eintracht Nordhorn 1:1 0:6 1:4 0:5 0:0 4:2 0:0 0:0 3:2 4:0 1:1 5:1 2:1 2:2 0:1 1:4 3:1
17. TSR Olympia Wilhelmshaven 0:1 1:2 1:1 0:4 1:4 0:4 2:2 0:0 0:1 1:4 3:3 0:3 0:1 2:1 1:1 0:1 3:4
18. Blumenthaler SV 0:5 0:3 2:6 2:2 2:3 0:2 3:3 1:2 2:3 0:4 1:2 1:0 1:0 1:1 1:4 1:1 0:3

Torschützenliste[Bearbeiten]

Spieler Verein Tore
01. Klaus-Dieter Schäfer VfL Wolfsburg 24
02. Dimitrios Daras Atlas Delmenhorst 23
03. Siegfried Reich VfL Wolfsburg 20
04. Günter Köpsel Itzehoer SV 19
05. Volker Ohling Bremer SV 18
Harald Snater 1. SC Göttingen 05 18
07. Erich Schneider SV Union Salzgitter 17
Ulrich Thorke 1. SC Göttingen 05 17
09. Hans-Heinrich Radbruch Atlas Delmenhorst 16
10. Klaus Gahr MTV Gifhorn 15
Gerd Nowag Preußen Hameln 15
Detlef Wolter 1. SC Göttingen 05 15

Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga Nord[Bearbeiten]

Paarung Hin Rück
1. SC Göttingen 05 Berliner FC Preussen 1:0 1:1
Aufsteiger zur 2. Bundesliga Nord 1980/81

Aufstiegsrunde zur Oberliga Nord[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Platz Verein Spiele Tore Punkte
1. Lüneburger SK 6 14:07 9-3
2. VfR Neumünster 6 13:12 6-6
3. ASV Bergedorf 85 6 11:12 6-6
4. TuS Celle 6 05:12 3-9

Gruppe B[Bearbeiten]

Platz Verein Spiele Tore Punkte
1. Hummelsbütteler SV 6 14:07 8-4
2. Eutin 08 6 11:10 6-6
3. TuS Lingen 6 13:15 5-7
4. SFL Bremerhaven 6 13:19 5-7
Aufsteiger zur Oberliga Nord 1980/81

Oberliga Nord-Meister[Bearbeiten]

1. VfB Oldenburg
Logo VfB Oldenburg

Literatur[Bearbeiten]