Fußball-Regionalliga 2009/10

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Regionalligasaison 2009/10 der Männer. Für die Saison in der Regionalliga der Frauen siehe Fußball-Regionalliga 2009/10 (Frauen).
Regionalliga 2009/10
Fußball-Regionalliga.svg
Meister SV Babelsberg 03 (Nord)
1. FC Saarbrücken (West)
VfR Aalen (Süd)
Aufsteiger SV Babelsberg 03, 1. FC Saarbrücken, VfR Aalen
Absteiger Hansa Rostock II, Tennis Borussia Berlin, FC St. Pauli II, Goslarer SC 08 (Nord)
Rot-Weiss Essen, Bonner SC, SV Waldhof Mannheim (West)
SSV Reutlingen 05, 1. FC Eintracht Bamberg, FC Bayern Alzenau (Süd)
Mannschaften 3 × 18
Spiele 3 × 306
Tore 2.458  (ø 2,68 pro Spiel)
Zuschauer 1.251.957  (ø 1.363 pro Spiel)
Torschützenkönig Daniel Frahn (SV Babelsberg 03) (Nord)
Ercan Aydogmus (Bonner SC), Christian Knappmann (SC Verl) (West)
Abedin Krasniqi (SG Sonnenhof Großaspach), Mijo Tunjic (Stuttgarter Kickers) (Süd)
Regionalliga 2008/09
3. Liga 2009/10

Die Saison 2009/10 der Regionalliga war die zweite Spielzeit der Regionalliga als vierthöchste Spielklasse im deutschen Fußball. Es wurde in drei regionalen Staffeln – Nord, West und Süd – mit jeweils 18 Mannschaften gespielt. Organisiert wurde die Regionalliga vom Deutschen Fußball-Bund DFB, der die spieltechnische Verwaltung an den Nordostdeutschen Fußball-Verband NOFV (Regionalliga Nord), den Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverband WFLV (Regionalliga West) und den Süddeutschen Fußball-Verband SFV (Regionalliga Süd) übertrug. Die Spielzeit startete am 7. August 2009 und endete am 29. Mai 2010.

Die Meister der Staffeln Nord, West und Süd stiegen direkt in die 3. Liga auf. Die letzten drei Mannschaften der Staffeln West und Süd sowie die letzten vier Vereine im Norden stiegen in die jeweilige Oberliga ab.

Nord[Bearbeiten]

Die Saison 2009/10 der Regionalliga Nord startete am 7. August 2009 und endete am 29. Mai 2010. In die 3. Liga stieg der SV Babelsberg 03 auf. Tennis Borussia Berlin stellte einen Insolvenzantrag und stand bereits vor Ende der Spielzeit als Absteiger fest, sowie auch sportlich durch den Tabellenplatz. Die weiteren sportlichen Absteiger waren der FC Oberneuland, FC St. Pauli II und der Goslarer SC 08. Hansa Rostock zog jedoch seine Reservemannschaft in die Oberliga zurück, so dass Oberneuland in der Regionalliga verblieb.[1]

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Vereine der Regionalliga Nord, Saison 2009/10 im Überblick
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. SV Babelsberg 03 34 23 8 3 54:18 +36 77
02. VfL Wolfsburg II 34 21 7 6 60:20 +40 70
03. Chemnitzer FC 34 18 7 9 58:34 +24 61
04. Hallescher FC 34 14 14 6 47:25 +22 56
05. Hamburger SV II 34 15 10 9 45:34 +11 55
06. 1. FC Magdeburg 34 14 9 11 57:38 +19 51
07. VFC Plauen 34 14 8 12 49:39 +10 50
08. Hannover 96 II 34 13 10 11 62:41 +21 49
09. VfB Lübeck 34 14 7 13 47:48 01 49
10. ZFC Meuselwitz (N) 34 10 13 11 40:50 −10 43
11. Hertha BSC II 34 11 9 14 57:55 +02 42
12. Hansa Rostock II 1 34 11 7 16 36:60 −24 40
13. Türkiyemspor Berlin 34 10 9 15 51:64 −13 39
14. SV Wilhelmshaven 34 10 9 15 45:59 −14 39
15. Tennis Borussia Berlin 2 (N) 34 8 10 16 33:55 −22 34
16. FC Oberneuland 34 9 6 19 37:71 −34 33
17. FC St. Pauli II (N) 34 7 9 18 34:67 −33 30
18. Goslarer SC 08 (N) 34 4 8 22 33:67 −34 20
Legende
Aufsteiger in die 3. Liga
Absteiger in die Oberligen
(N) Aufsteiger aus der Oberliga
1 Die zweite Mannschaft von Hansa Rostock musste aufgrund des Abstiegs der ersten Mannschaft von der 2. Bundesliga in die 3. Liga zwangsabsteigen.
2 Tennis Borussia Berlin stellte einen Antrag auf Einleitung eines Insolvenzverfahrens und erhielt keine Lizenz für die folgende Spielzeit.

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2009/10 SV Babelsberg 03 VfL Wolfsburg II Chemnitzer FC Hallescher FC Hamburger SV II 1. FC Magdeburg VFC Plauen Hannover 96 II VfB Lübeck ZFC Meuselwitz Hertha BSC II Hansa Rostock II Türkiyemspor Berlin SV Wilhelmshaven Tennis Borussia Berlin FC Oberneuland FC St. Pauli II Goslarer SC 08
SV Babelsberg 03 0:0 2:0 1:0 0:0 3:2 1:0 1:0 2:0 3:0 0:0 2:0 3:2 2:0 0:1 0:0 4:1 1:1
VfL Wolfsburg II 0:0 0:1 1:1 0:0 1:0 1:0 2:0 5:0 0:0 2:0 1:0 1:3 2:0 2:0 1:0 3:0 4:0
Chemnitzer FC 2:1 1:1 1:1 1:0 1:1 1:3 2:0 3:2 3:1 2:2 1:0 3:0 5:1 3:0 4:1 4:0 1:0
Hallescher FC 0:1 2:2 0:0 0:1 1:1 0:0 1:1 4:0 2:0 3:2 4:0 6:0 1:2 2:0 2:1 1:0 3:0
Hamburger SV II 1:6 2:0 1:2 0:1 1:1 1:1 1:1 0:3 1:1 1:2 3:0 1:2 1:1 2:1 2:0 4:0 2:1
1. FC Magdeburg 0:1 3:1 1:0 0:1 0:0 0:1 4:2 1:0 1:1 3:0 2:2 1:1 5:2 7:0 5:0 1:0 2:1
VFC Plauen 1:1 0:4 0:1 4:0 2:0 1:4 2:1 0:1 0:1 2:1 0:2 1:0 0:1 0:2 1:0 6:0 1:1
Hannover 96 II 1:2 3:0 2:0 1:1 0:2 4:1 1:1 3:0 1:1 3:3 0:2 2:2 5:2 2:0 5:0 0:0 4:1
VfB Lübeck 0:1 1:5 2:0 1:1 0:0 1:1 2:1 1:3 0:1 1:1 6:2 1:0 3:0 3:0 1:0 0:0 3:1
ZFC Meuselwitz 0:3 1:2 3:1 1:2 2:1 1:0 0:0 1:1 3:3 2:1 1:1 1:3 0:4 2:2 1:2 0:0 1:1
Hertha BSC II 1:4 1:3 2:1 1:1 0:1 3:0 1:3 0:2 1:0 7:3 2:3 5:1 1:3 1:1 4:1 3:0 2:1
Hansa Rostock II 0:2 0:1 0:5 0:2 1:2 1:0 0:3 1:1 2:1 0:3 0:0 3:1 2:1 0:1 3:2 0:0 2:1
Türkiyemspor Berlin 0:1 0:3 2:1 0:0 0:1 1:0 2:4 2:1 1:1 2:2 3:1 5:1 0:0 0:2 5:0 3:3 3:2
SV Wilhelmshaven 1:2 0:1 2:2 0:2 2:2 1:2 1:3 0:5 1:2 0:0 1:1 2:0 1:1 1:0 2:3 2:1 3:1
Tennis Borussia Berlin 1:1 0:2 0:0 1:1 1:4 3:4 2:2 0:2 3:0 1:2 0:2 1:3 3:1 1:1 2:3 2:1 1:0
FC Oberneuland 1:2 0:5 0:3 1:0 1:2 1:0 2:2 1:3 0:2 2:0 1:1 2:2 3:1 1:2 0:0 0:2 2:1
FC St. Pauli II 0:1 1:0 3:1 1:1 0:3 0:3 3:2 2:1 1:3 0:2 3:1 1:2 2:2 0:3 1:1 4:4 2:1
Goslarer SC 08 2:0 0:4 0:2 0:0 1:2 1:1 1:2 2:1 1:3 0:2 0:4 1:1 4:2 2:2 0:0 1:2 3:2

Torschützenliste[Bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 DeutschlandDeutschland Daniel Frahn SV Babelsberg 03 29
2 DeutschlandDeutschland Mike Könnecke VfL Wolfsburg II 19
3 DeutschlandDeutschland Lars Fuchs 1. FC Magdeburg 16
4 SerbienSerbien Radovan Vujanović 1. FC Magdeburg 15
5 DeutschlandDeutschland Kai Zimmermann VFC Plauen 14
6 DeutschlandDeutschland Rafael Kazior Hamburger SV II 13
PolenPolen Jarosław Lindner Hannover 96 II
DeutschlandDeutschland Andreas Richter Chemnitzer FC
DeutschlandDeutschland Stefan Winkel FC St. Pauli II
10 DeutschlandDeutschland Sebastian Gasch ZFC Meuselwitz 12
DeutschlandDeutschland David Jansen Chemnitzer FC
DeutschlandDeutschland Stefan Richter VfB Lübeck

Stadien[Bearbeiten]

Luftaufnahme Stadion Magdeburg
Blick aufs Kurt-Wabbel-Stadion beim Spiel Hallescher FC gegen Babelsberg 03
Name Stadt Verein Kapazität
AWD-Arena Hannover Hannover 96 II 49.000
DKB-Arena Rostock Hansa Rostock II 29.000
MDCC-Arena Magdeburg 1. FC Magdeburg 27.250
Kurt-Wabbel-Stadion Halle Hallescher FC 23.860
Eintracht-Stadion Braunschweig Goslarer SC 08 3 23.500
Osterfeldstadion Goslar 5.001
Millerntor-Stadion Hamburg FC St. Pauli II 23.201
Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark Berlin Türkiyemspor Berlin 19.708
Stadion an der Lohmühle Lübeck VfB Lübeck 17.869
VfL-Stadion am Elsterweg Wolfsburg VfL Wolfsburg II 17.600
Stadion an der Gellertstraße Chemnitz Chemnitzer FC 16.061
Mommsenstadion Berlin Tennis Borussia Berlin 12.795
Karl-Liebknecht-Stadion Potsdam SV Babelsberg 10.499
Vogtlandstadion Plauen VFC Plauen 10.000
Jadestadion Wilhelmshaven SV Wilhelmshaven 7.500
Edmund-Plambeck-Stadion Norderstedt Hamburger SV II 7.000
bluechip-Arena Meuselwitz ZFC Meuselwitz 5.260
Sportpark am Vinnenweg Bremen FC Oberneuland 5.050
Olympiapark-Amateurstadion Berlin Hertha BSC II 5.400
3 Der Goslarer SC 08 trug seine Heimspiele bis zur Fertigstellung der Umbauarbeiten am Osterfeldstadion im April 2010 im Braunschweiger Eintracht-Stadion aus.

West[Bearbeiten]

Die Saison 2009/10 der Regionalliga West startete am 7. August 2009 und endete am 29. Mai 2010. In die 3. Liga stieg der 1. FC Saarbrücken auf. Der 1. FC Saarbrücken schaffte den Durchmarsch von der Oberliga bis in die 3. Liga. Da Rot-Weiss Essen, der Bonner SC und der SV Waldhof Mannheim keine Regionalliga-Lizenz für die Saison 2010/11 erhielten, verbleiben die sportlichen Absteiger Borussia Mönchengladbach II, Wormatia Worms und Eintracht Trier in der Regionalliga.[2] Damit gab es keinen einzigen sportlichen Absteiger.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Vereine der Regionalliga West, Saison 2009/10 im Überblick
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. 1. FC Saarbrücken (N) 34 20 9 5 53:33 +20 69
02. Sportfreunde Lotte 34 17 10 7 48:31 +17 61
03. VfL Bochum II 34 16 9 9 50:32 +18 57
04. 1. FC Köln II 34 15 10 9 50:37 +13 55
05. Rot-Weiss Essen 4 34 14 10 10 44:32 +12 52
06. Preußen Münster 34 14 9 11 47:37 +10 51
07. SV Elversberg 34 14 8 12 41:34 +07 50
08. 1. FC Kaiserslautern II 34 14 7 13 43:37 +06 49
09. SC Verl 34 12 11 11 41:41 ±00 47
10. Bonner SC 4 (N) 34 10 13 11 47:45 +02 43
11. Fortuna Düsseldorf II (N) 34 11 8 15 35:50 −15 41
12. FC Schalke 04 II 34 11 7 16 42:43 01 40
13. Bayer 04 Leverkusen II 34 9 13 12 38:45 07 40
14. SV Waldhof Mannheim 5 (U) 34 10 10 14 36:43 07 40
15. 1. FSV Mainz 05 II 34 10 10 14 37:45 08 40
16. Borussia Mönchengladbach II 34 11 7 16 37:53 −16 40
17. Wormatia Worms 34 7 9 18 35:58 −23 30
18. Eintracht Trier 34 7 8 19 33:61 −28 29
Legende
Aufsteiger in die 3. Liga
Absteiger in die Oberligen
(N) Aufsteiger aus der Oberliga
(U) Umgruppiert aus der Staffel Süd
4 Rot-Weiss Essen und der Bonner SC stellten einen Antrag auf Einleitung eines Insolvenzverfahrens und erhielten keine Lizenz für die folgende Spielzeit.
5 Der SV Waldhof Mannheim erhielt keine Lizenz für die folgende Saison und musste daher zwangsabsteigen.

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2009/10 1. FC Saarbrücken Sportfreunde Lotte VfL Bochum II 1. FC Köln II Rot-Weiss Essen Preußen Münster SV Elversberg 1. FC Kaiserslautern II SC Verl Bonner SC Fortuna Düsseldorf II FC Schalke 04 II Bayer 04 Leverkusen II SV Waldhof Mannheim 1. FSV Mainz 05 II Borussia Mönchengladbach II Wormatia Worms Eintracht Trier
1. FC Saarbrücken 1:0 1:0 1:1 1:1 2:0 1:0 0:3 3:1 3:1 2:1 2:0 1:1 2:1 0:0 2:0 3:0 1:3
Sportfreunde Lotte 3:0 0:0 2:1 3:0 1:1 0:0 2:0 2:3 1:2 1:0 0:1 2:2 2:0 2:1 2:1 2:1 1:0
VfL Bochum II 2:0 0:2 1:4 5:4 4:1 0:1 1:1 3:0 1:1 2:1 2:1 3:1 0:1 0:0 4:1 2:1 1:2
1. FC Köln II 1:3 1:1 0:3 0:1 1:1 4:3 1:0 2:0 0:0 2:2 0:1 0:0 1:1 3:1 1:0 2:1 3:0
Rot-Weiss Essen 1:2 3:0 2:2 0:2 1:1 2:0 2:0 2:0 1:1 0:1 1:0 1:1 3:1 0:0 0:1 0:3 1:0
Preußen Münster 0:0 2:0 0:2 1:2 4:0 0:1 2:1 1:2 3:1 1:1 4:1 2:1 2:2 1:2 0:1 2:1 4:0
SV Elversberg 6:0 1:1 0:2 4:1 0:0 0:1 0:4 1:0 1:1 0:3 2:0 1:0 1:2 2:1 4:0 1:0 0:1
1. FC Kaiserslautern II 0:2 1:2 0:0 2:5 1:0 1:0 2:1 2:2 0:2 2:2 0:2 0:0 1:0 1:1 0:2 0:0 3:1
SC Verl 2:3 0:0 1:0 1:0 0:3 0:0 1:1 0:3 4:1 1:2 3:2 3:0 1:0 2:1 2:1 3:1 1:1
Bonner SC 0:1 2:3 0:1 0:1 1:1 2:2 0:2 1:0 1:1 1:2 1:1 3:3 4:1 1:1 3:1 5:1 1:0
Fortuna Düsseldorf II 0:0 0:2 1:0 1:1 0:2 1:2 2:1 1:3 0:4 0:2 0:4 1:0 0:0 0:3 2:1 1:1 2:1
FC Schalke 04 II 0:2 1:1 0:1 0:1 1:0 0:2 0:1 2:3 0:0 0:2 3:0 2:1 0:1 1:2 1:1 7:2 3:1
Bayer 04 Leverkusen II 1:1 4:0 1:4 1:0 0:0 1:0 2:1 1:0 0:0 2:2 1:1 1:0 2:2 1:1 1:0 1:2 3:2
SV Waldhof Mannheim 0:2 1:1 1:1 1:0 0:2 0:2 1:1 0:2 1:1 3:2 4:0 0:0 3:1 3:1 0:0 0:3 1:0
1. FSV Mainz 05 II 0:4 1:7 0:0 1:2 0:3 2:0 1:2 0:1 0:0 0:1 2:0 1:2 2:0 1:0 1:2 4:1 2:0
Borussia Mönchengladbach II 1:1 0:1 1:1 0:4 0:2 1:2 0:1 1:0 1:0 1:1 0:3 2:2 3:2 2:1 3:4 2:1 2:2
Wormatia Worms 1:4 0:0 2:1 1:1 1:1 0:1 1:1 1:3 0:0 0:0 2:1 1:2 1:0 0:3 0:0 2:3 2:0
Eintracht Trier 2:2 0:1 0:1 2:2 0:4 2:2 0:0 0:3 3:2 3:2 0:3 2:2 1:2 2:1 0:0 0:2 2:1

Torschützenliste[Bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 TurkeiTürkei Ercan Aydogmus Bonner SC 16
DeutschlandDeutschland Christian Knappmann SC Verl
3 DeutschlandDeutschland Mirkan Aydın VfL Bochum II 14
DeutschlandDeutschland Sascha Mölders Rot-Weiss Essen
5 PolenPolen Wojciech Pollok Preußen Münster 11
DeutschlandDeutschland Daniel Reule SV Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland Manuel Zeitz 1. FC Saarbrücken
8 DeutschlandDeutschland Christian Erwig FC Schalke 04 II 10
DeutschlandDeutschland Marcus Fischer Sportfreunde Lotte
DeutschlandDeutschland Mario Klinger 1. FC Kaiserslautern II

Stadien[Bearbeiten]

Gegentribüne und D-Block des Ludwigsparkstadions in Saarbrücken
Name Stadt Verein Kapazität
Fritz-Walter-Stadion Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern II 48.500
Ludwigsparkstadion Saarbrücken 1. FC Saarbrücken 35.303
Carl-Benz-Stadion Mannheim SV Waldhof Mannheim 27.000
Georg-Melches-Stadion Essen Rot-Weiss Essen 21.500
Stadion am Bruchweg Mainz 1. FSV Mainz 05 II 20.300
Lohrheidestadion Wattenscheid VfL Bochum II 16.233
Preußenstadion Münster Preußen Münster 15.050
Franz-Kremer-Stadion Köln 1. FC Köln II 5.000
Südstadion Köln Bayer Leverkusen II 15.000
Mondpalast-Arena Herne FC Schalke 04 II 13.500
Sportpark Nord Bonn Bonner SC 12.000
Moselstadion Trier Eintracht Trier 10.254
Paul-Janes-Stadion Düsseldorf Fortuna Düsseldorf II 7.150
Grenzlandstadion Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach II 10.000
Waldstadion Kaiserlinde Elversberg SV Elversberg 7.000
Wormatia-Stadion Worms Wormatia Worms 5.730
PGW Arena Lotte Sportfreunde Lotte 5.500
Stadion an der Poststraße Verl SC Verl 5.000

Süd[Bearbeiten]

Die Saison 2009/10 der Regionalliga Süd startete am 7. August 2009 und endete am 29. Mai 2010. In die 3. Liga stieg der VfR Aalen auf. Der VfR Aalen schaffte damit den sofortigen Wiederaufstieg. SSV Reutlingen 05 und der 1. FC Eintracht Bamberg stellten Insolvenzanträge und standen bereits vor Ende der Spielzeit als Absteiger fest. Der weitere sportliche Absteiger war der FC Bayern Alzenau.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Vereine der Regionalliga Süd, Saison 2009/10 im Überblick
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. VfR Aalen (A) 34 22 8 4 51:19 +32 74
02. 1. FC Nürnberg II 34 18 9 7 55:30 +25 63
03. SC Freiburg II 34 17 10 7 63:34 +29 61
04. KSV Hessen Kassel 34 15 14 5 63:41 +22 59
05. Karlsruher SC II 34 15 7 12 50:51 01 52
06. SSV Ulm 1846 34 13 12 9 52:45 +07 51
07. TSV 1860 München II 34 13 10 11 51:39 +12 49
08. Eintracht Frankfurt II 34 12 12 10 57:41 +16 48
09. Stuttgarter Kickers (A) 34 11 15 8 43:39 +04 48
10. SpVgg Weiden (N) 34 15 3 16 57:67 −10 48
11. SpVgg Greuther Fürth II 34 14 5 15 44:58 −14 47
12. SG Sonnenhof Großaspach (N) 34 13 7 14 53:44 +09 46
13. SC Pfullendorf 34 10 11 13 39:41 02 41
14. SSV Reutlingen 05 6 34 11 7 16 43:56 −13 40
15. SV Darmstadt 98 34 8 10 16 39:49 −10 34
16. SV Wehen Wiesbaden II 34 7 8 19 32:56 −24 29
17. 1. FC Eintracht Bamberg 7 34 6 10 18 40:76 −36 28
18. FC Bayern Alzenau (N) 34 5 4 25 23:69 −46 19
Legende
Aufsteiger in die 3. Liga
Absteiger in die Oberligen
(A) Absteiger aus der 3. Liga
(N) Aufsteiger aus der Oberliga
6 Der SSV Reutlingen 05 stellte am 23. März 2010 einen Insolvenzantrag und erhielt keine Lizenz für die folgende Spielzeit.
7 Der 1. FC Eintracht Bamberg stellte am 11. Mai 2010 einen Insolvenzantrag und erhielt keine Lizenz für die folgende Spielzeit.

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2009/10 VfR Aalen 1. FC Nürnberg II SC Freiburg II KSV Hessen Kassel Karlsruher SC II SSV Ulm 1846 TSV 1860 München II Eintracht Frankfurt II Stuttgarter Kickers SpVgg Weiden SpVgg Greuther Fürth II SG Sonnenhof Großaspach SC Pfullendorf SSV Reutlingen 05 SV Darmstadt 98 SV Wehen Wiesbaden II 1. FC Eintracht Bamberg FC Bayern Alzenau
VfR Aalen 0:1 1:1 2:0 2:1 2:2 2:0 0:0 2:0 2:1 3:1 1:0 3:1 2:0 3:0 2:0 1:1 3:0
1. FC Nürnberg II 3:1 0:2 1:1 3:0 4:0 0:0 3:1 3:1 1:2 2:0 0:0 1:0 1:0 1:0 3:0 1:1 1:1
SC Freiburg II 3:1 1:4 1:1 1:1 3:1 1:0 2:1 0:0 5:1 0:2 2:0 2:0 3:0 1:1 3:3 1:2 3:0
KSV Hessen Kassel 0:1 4:1 1:1 3:0 1:1 1:1 1:0 0:0 3:1 5:1 3:0 5:2 2:1 2:2 1:0 1:1 1:0
Karlsruher SC II 0:0 0:2 0:4 2:2 4:3 2:0 0:0 2:0 3:2 2:0 3:2 3:2 3:0 1:0 3:0 3:2 0:1
SSV Ulm 1846 0:3 1:1 3:2 0:0 1:3 2:1 2:0 0:1 2:1 3:0 1:0 1:1 2:0 1:1 4:0 2:2 4:1
TSV 1860 München II 0:1 2:0 1:1 3:3 3:2 1:1 2:2 2:2 2:1 1:0 1:0 1:1 6:1 4:0 3:2 4:0 1:0
Eintracht Frankfurt II 0:0 5:1 1:1 2:2 1:2 2:2 2:0 3:1 5:0 1:2 1:1 1:0 1:1 2:2 1:1 3:0 1:0
Stuttgarter Kickers 0:0 0:4 2:1 3:3 2:0 0:0 1:1 2:2 2:0 1:0 2:0 0:0 2:2 1:1 2:0 1:1 3:0
SpVgg Weiden 0:1 1:0 2:1 1:4 4:3 2:0 0:4 1:4 2:2 1:0 2:1 2:0 1:2 1:0 2:1 5:4 2:2
SpVgg Greuther Fürth II 1:1 1:4 0:4 1:2 2:1 1:2 3:2 1:0 2:1 2:1 0:4 0:0 2:0 0:0 3:0 3:2 3:2
SG Sonnenhof Großaspach 0:1 2:2 3:2 1:2 1:1 0:2 2:0 3:1 2:1 5:3 1:1 2:0 2:0 2:2 1:2 3:1 5:0
SC Pfullendorf 2:0 0:0 0:1 2:1 1:1 1:1 0:1 3:1 1:0 4:3 0:1 3:1 5:1 1:1 1:1 2:0 1:0
SSV Reutlingen 05 1:2 0:0 1:4 1:1 0:1 3:1 0:0 2:0 1:3 1:1 6:1 1:2 3:2 2:1 1:0 1:1 3:0
SV Darmstadt 98 0:2 1:0 0:1 2:3 3:0 3:1 2:0 1:2 1:2 0:3 3:0 2:1 2:1 0:1 1:3 2:2 3:1
SV Wehen Wiesbaden II 0:2 1:2 1:1 1:2 1:2 0:0 2:1 1:5 1:1 1:2 0:0 0:1 0:0 0:3 1:0 4:1 1:0
1. FC Eintracht Bamberg 0:1 0:2 0:3 3:1 3:1 1:3 1:0 0:3 1:1 0:3 1:6 0:4 1:1 3:1 2:2 1:4 0:2
FC Bayern Alzenau 0:3 1:3 0:1 2:1 0:0 0:3 1:3 1:3 1:3 0:3 2:4 1:1 0:1 1:3 1:0 1:0 1:2

Torschützenliste[Bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 AlbanienAlbanien Abedin Krasniqi SG Sonnenhof Großaspach 19
NiederlandeNiederlande Mijo Tunjic Stuttgarter Kickers
3 DeutschlandDeutschland Martin Hess Eintracht Frankfurt II 18
4 DeutschlandDeutschland Peter Heyer 1. FC Eintracht Bamberg 16
5 TurkeiTürkei Ahmet Kulabas 1. FC Nürnberg II 15
6 DeutschlandDeutschland Yannick Kakoko SpVgg Greuther Fürth II 14
7 DeutschlandDeutschland Daniel Caligiuri SC Freiburg II 13
DeutschlandDeutschland Michael Schürg SSV Ulm 1846
9 DeutschlandDeutschland Mathias Fetsch TSV 1860 München II 12
AlbanienAlbanien Alban Meha SSV Reutlingen 05

Stadien[Bearbeiten]

Name Stadt Verein Kapazität
Easycredit-Stadion Nürnberg 1. FC Nürnberg II 46.780
Wildparkstadion Karlsruhe Karlsruher SC II 29.699
Fuchs-Park-Stadion Bamberg 1. FC Eintracht Bamberg 22.600
Stadion am Böllenfalltor Darmstadt SV Darmstadt 98 20.000
Donaustadion Ulm SSV Ulm 1846 19.500
Möslestadion Freiburg SC Freiburg II 18.000
Auestadion Kassel KSV Hessen Kassel 17.993
Stadion an der Kreuzeiche Reutlingen SSV Reutlingen 05 15.228
Playmobil-Stadion Fürth SpVgg Greuther Fürth II 15.000
Brita-Arena Wiesbaden SV Wehen Wiesbaden II 12.566
Gazi-Stadion auf der Waldau Stuttgart Stuttgarter Kickers 11.544
Scholz Arena Aalen VfR Aalen 11.183
Frankfurter Volksbank Stadion Frankfurt Eintracht Frankfurt II 10.300
Städtisches Stadion an der Grünwalder Straße München TSV 1860 München II 10.240
Geberit-Arena Pfullendorf SC Pfullendorf 10.000
Stadion am Wasserwerk Weiden SpVgg Weiden 9.000
Städtisches Stadion am Prischoß Alzenau FC Bayern Alzenau 5.000
Sportpark Fautenhau Großaspach SG Sonnenhof Großaspach 3.000

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fc-hansa.de: F.C. Hansa Rostock meldet zweite Mannschaft für die Oberliga
  2. amateurkick.de: Keine Lizenz für RW Essen und Bonn