Fußball-Weltmeisterschaft 1934/Endrunde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel behandelt die Endrundenspiele der Fußball-Weltmeisterschaft 1934 in Italien.

Spielplan[Bearbeiten]

Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
           
  OsterreichÖsterreich Österreich  131
  FrankreichFrankreich Frankreich  2  
  OsterreichÖsterreich Österreich  2
    Ungarn 1918Ungarn Ungarn  1  
  Ungarn 1918Ungarn Ungarn  4
  Agypten 1922Ägypten Ägypten  2  
  OsterreichÖsterreich Österreich  0
    Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien  1  
  Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien  7
  Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  1  
  Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien  2(1) 12
    Spanien Zweite RepublikZweite Spanische Republik Spanien  (1) 0  
  Spanien Zweite RepublikZweite Spanische Republik Spanien  3
  Brasilien 1889Brasilien Brasilien  1  
  Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien  
    Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei  1
  Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutschland  5
  BelgienBelgien Belgien  2  
  Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutschland  2
    SchwedenSchweden Schweden  1  
  SchwedenSchweden Schweden  3
  ArgentinienArgentinien Argentinien  2  
  Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutschland  1
    Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei  3   Spiel um Platz drei
  Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei  2
  Rumänien KonigreichRumänien Rumänien  1  
  Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei  3   OsterreichÖsterreich Österreich  2
    SchweizSchweiz Schweiz  2     Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutschland  3
  SchweizSchweiz Schweiz  3
  NiederlandeNiederlande Niederlande  2  

1 Sieg nach Verlängerung
2 Sieg im Wiederholungsspiel

Achtelfinale[Bearbeiten]

Italien – USA 7:1 (3:0)[Bearbeiten]

Italien Vereinigte Staaten
ItalienItalien
Achtelfinale
So., 27. Mai 1934 um 16:30 Uhr in Rom (Stadio Nazionale del PNF)
Zuschauer: 25.000
Schiedsrichter: Rene Mercet (SchweizSchweiz Schweiz)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten


Giampiero CombiVirginio Rosetta (C)Kapitän der Mannschaft, Luigi AllemandiMario Pizziolo, Luis Monti, Luigi BertoliniAnfilogino Guarisi, Giuseppe Meazza, Angelo Schiavio, Giovanni Ferrari, Raimundo Orsi
Trainer: Vittorio Pozzo
Julius HjulianEdward Czerkiewicz, George Moorhouse (C)Kapitän der MannschaftPeter Pietras, Billy Gonsalves, Tom FlorieFrancis Ryan, Werner Nilsen, Aldo Donelli, Walter Dick, Wee Willie McLean
Trainer: David Gould
Tor 1:0 Angelo Schiavio (18.)
Tor 2:0 Raimundo Orsi (20.)
Tor 3:0 Angelo Schiavio (29.)

Tor 4:1 Giovanni Ferrari (63.)
Tor 5:1 Angelo Schiavio (64.)
Tor 6:1 Raimundo Orsi (69.)
Tor 7:1 Giuseppe Meazza (89.)



Tor 3:1 Aldo Donelli (57.)

Tschechoslowakei – Rumänien 2:1 (0:1)[Bearbeiten]

Tschechoslowakei Rumänien
TschechoslowakeiTschechoslowakei
Achtelfinale
So., 27. Mai 1934 um 16:30 Uhr in Triest (Stadio del Littorio)
Zuschauer: 9.000
Schiedsrichter: John Langenus (BelgienBelgien Belgien)
Spielbericht
RumänienRumänien


František Plánička (C)Kapitän der MannschaftLadislav Ženíšek, Josef ČtyřokýJosef Košťálek, Štefan Čambal, Rudolf KrčilFrantišek Junek, Josef Silný, Jiří Sobotka, Oldřich Nejedlý, Antonín Puč
Trainer: Karel Petrů
William ZomboryEmerich Vogl (C)Kapitän der Mannschaft, Gheorghe AlbuVasile Deheleanu, Rudolf Kotormány, Iosif MoravetzSilviu Bindea, Nicolae Kovacs, Grațian Sepi, Iuliu Bodola, Ștefan Dobay
Trainer: Josef Uridil (OsterreichÖsterreich Österreich)

Tor 1:1 Antonín Puč (61.)
Tor 2:1 Oldřich Nejedlý (73.)
Tor 0:1 Ștefan Dobay (37.)

Deutschland – Belgien 5:2 (1:2)[Bearbeiten]

Deutschland Belgien
DeutschlandDeutschland
Achtelfinale
So., 27. Mai 1934 um 16:30 Uhr in Florenz (Stadio Giovanni Berta)
Zuschauer: 8.000
Schiedsrichter: Francesco Mattea (Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien)
Spielbericht
BelgienBelgien


Willibald KreßSigmund Haringer, Hans SchwartzPaul Janes, Fritz Szepan (C)Kapitän der Mannschaft, Paul ZielinskiErnst Lehner, Karl Hohmann, Edmund Conen, Otto Siffling, Stanislaus Kobierski
Trainer: Otto Nerz
André VandeweyerPhilibert Smellinckx, Constant JoacimFrans Peeraer, Félix Welkenhuysen (C)Kapitän der Mannschaft, Jean ClaessensFrancois De Vries, Bernard Voorhoof, Jean Capelle, Laurent Grimmonprez, Albert Heremans
Trainer: Hector Goetinck
Tor 1:0 Stanislaus Kobierski (27.)


Tor 2:2 Otto Siffling (47.)
Tor 3:2 Edmund Conen (66.)
Tor 4:2 Edmund Conen (69.)
Tor 5:2 Edmund Conen (85.)

Tor 1:1 Bernard Voorhoof (32.)
Tor 1:2 Bernard Voorhoof (44.)

Österreich – Frankreich 3:2 n.V. (1:1, 1:1)[Bearbeiten]

Österreich Frankreich
ÖsterreichÖsterreich
Achtelfinale
So., 27. Mai 1934 um 16:30 Uhr in Turin (Stadio Benito Mussolini)
Zuschauer: 16.000
Schiedsrichter: John van Moorsel (NiederlandeNiederlande Niederlande)
Spielbericht
FrankreichFrankreich


Peter PlatzerFranz Cisar, Karl SestaFranz Wagner, Josef Smistik (C)Kapitän der Mannschaft, Johann UrbanekKarl Zischek, Josef Bican, Matthias Sindelar, Anton Schall, Rudolf Viertl
Trainer: Hugo Meisl
Alex Thépot (C)Kapitän der MannschaftJacques Mairesse, Étienne MattlerEdmond Delfour, Georges Verriest, Noël LiétaerFritz Keller, Joseph Alcazar, Jean Nicolas, Roger Rio, Alfred Aston
Trainer: Sid Kimpton (EnglandEngland England)

Tor 1:1 Matthias Sindelar (34.)
Tor 2:1 Anton Schall (100.)
Tor 3:1 Josef Bican (112.)
Tor 0:1 Jean Nicolas (18.)



Strafstoß 3:2 Georges Verriest (117., HE)

Spanien – Brasilien 3:1 (3:0)[Bearbeiten]

Spanien Brasilien
SpanienSpanien
Achtelfinale
So., 27. Mai 1934 um 16:30 Uhr in Genua (Stadio Luigi Ferraris)
Zuschauer: 21.000
Schiedsrichter: Alfred Birlem (Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutschland)
Spielbericht
BrasilienBrasilien


Ricardo Zamora (C)Kapitän der MannschaftCiriaco, Jacinto QuincocesCilaurren, José Muguerza, Martín MarculetaLafuente, Iraragorri, Isidro Lángara, Simón Lecue, Gorostiza
Trainer: Amadeo García Salazar
PedrosaSylvio Hoffmann, Luiz LuzTinoco, Martim (C)Kapitän der Mannschaft, ArmandinhoCanalli, Luisinho, Waldemar de Brito, Leônidas, Patesko
Trainer: Luis Vinhaes
Strafstoß 1:0 Iraragorri (17., Elfmeter)
Tor 2:0 Isidro Lángara (25.)
Tor 3:0 Isidro Lángara (28.)



Tor 3:1 Leônidas (55.)
Crystal button cancel.svg Waldemar de Brito verschießt einen Elfmeter gegen Ricardo Zamora (60.)

Schweiz – Niederlande 3:2 (2:1)[Bearbeiten]

Schweiz Niederlande
SchweizSchweiz
Achtelfinale
So., 27. Mai 1934 um 16:30 Uhr in Mailand (Stadio Calcistico di San Siro)
Zuschauer: 33.000
Schiedsrichter: Ivan Eklind (SchwedenSchweden Schweden)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande


Frank SéchehayeSeverino Minelli (C)Kapitän der Mannschaft, Walter WeilerAlbert Guinchard, Fernand Jaccard, Ernst HufschmidWilly von Känel, Raymond Passello, Leopold Kielholz, André Abegglen, Giuseppe Bossi
Trainer: Heinrich Müller
Gejus van der MeulenMauk Weber, Sjef van RunHenk Pellikaan, Wim Anderiesen, Puck van Heel (C)Kapitän der MannschaftFrank Wels, Leen Vente, Beb Bakhuys, Kick Smit, Joop van Nellen
Trainer: Robert Glendenning (EnglandEngland England)
Tor 1:0 Leopold Kielholz (9.)

Tor 2:1 Leopold Kielholz (44.)
Tor 3:1 André Abegglen (65.)

Tor 1:1 Kick Smit (29.)


Tor 3:2 Leen Vente (69.)

Schweden – Argentinien 3:2 (1:1)[Bearbeiten]

Schweden Argentinien
SchwedenSchweden
Achtelfinale
So., 27. Mai 1934 um 16:30 Uhr in Bologna (Stadio Littoriale)
Zuschauer: 14.000
Schiedsrichter: Eugen Braun (OsterreichÖsterreich Österreich)
Spielbericht
ArgentinienArgentinien


Anders RydbergNils Axelsson, Sven AnderssonRune Carlsson, Nils Rosén (C)Kapitän der Mannschaft, Ernst AnderssonGösta Dunker, Ragnar Gustavsson, Sven Jonasson, Tore Keller, Knut Kroon
Trainer: József Nagy (Ungarn 1918Ungarn Ungarn)
Héctor FreschiJuan Pedevilla, Ernesto BelisConstantino Urbieta Sosa, José Nehín, Arcadio LópezFrancisco Rúa, Federico Wilde, Alfredo de Vincenzi (C)Kapitän der Mannschaft, Alberto Galateo, Roberto Irañeta
Trainer: Felipe Pascucci (Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien)

Tor 1:1 Sven Jonasson (9.)

Tor 2:2 Sven Jonasson (67.)
Tor 3:2 Knut Kroon (80.)
Tor 0:1 Ernesto Belis (3.)

Tor 1:2 Alberto Galateo (50.)

Ungarn – Ägypten 4:2 (2:1)[Bearbeiten]

Ungarn Ägypten
UngarnUngarn
Achtelfinale
So., 27. Mai 1934 um 16:30 Uhr in Neapel (Stadio Giorgio Ascarelli)
Zuschauer: 9.000
Schiedsrichter: Rinaldo Barlassini (Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien)
Spielbericht
ÄgyptenÄgypten


Antal SzabóGyula Futó, László Sternberg (C)Kapitän der MannschaftIstván Palotás, György Szücs II, Gyula LázárImre Markos, Jenő Vincze, Pál Teleki, Géza Toldi, Gábor Szabó
Trainer: Ödön Nádas
Mustafa MansourAli El-Said, Abdel SharliHassan El-Far, Ismail Rafaat, Hassan RaghabMohamed Latif, Mahmoud Mokhtar (C)Kapitän der Mannschaft, Mostafa Kamel Taha, Abdulrahman Fawzi, Mohamed Helmy
Trainer: James McCrae (SchottlandSchottland Schottland)
Tor 1:0 Pál Teleki (9.)
Tor 2:0 Géza Toldi (25.)

Tor 3:1 Jenő Vincze (54.)
Tor 4:1 Géza Toldi (61.)


Tor 2:1 Abdulrahman Fawzi (27.)


Tor 4:2 Abdulrahman Fawzi (67.)

Viertelfinale[Bearbeiten]

Tschechoslowakei – Schweiz 3:2 (1:1) [Bearbeiten]

Tschechoslowakei Schweiz
TschechoslowakeiTschechoslowakei
Viertelfinale
Do., 31. Mai 1934 um 16:30 Uhr in Turin (Stadio Benito Mussolini)
Zuschauer: 12.000
Schiedsrichter: Alois Beranek (OsterreichÖsterreich Österreich)
Spielbericht
SchweizSchweiz


František Plánička (C)Kapitän der MannschaftLadislav Ženíšek, Josef ČtyřokýJosef Košťálek, Štefan Čambal, Rudolf KrčilFrantišek Junek, František Svoboda, Jiří Sobotka, Oldřich Nejedlý, Antonín Puč
Trainer: Karel Petrů
Frank SéchehayeSeverino Minelli (C)Kapitän der Mannschaft, Walter WeilerSeverino Guinchard, Fernand Jaccard, Ernst HufschmidWilly von Känel, Willy Jäggi, Leopold Kielholz, Andre Abegglen, Alfred Jäck
Trainer: Heinrich Müller

Tor 1:1 Frantisek Svoboda (36.)
Tor 2:1 Jiri Sobotka (55.)

Tor 3:2 Oldrich Nejedly (84.)
Tor 0:1 Leopold Kielholz (18.)


Tor 2:2 Willy Jäggi (64.)

Deutschland – Schweden 2:1 (0:0) [Bearbeiten]

Deutschland Schweden
DeutschlandDeutschland
Viertelfinale
Do., 31. Mai 1934 um 16:30 Uhr in Mailand (Stadio Calcistico di San Siro)
Zuschauer: 3.000
Schiedsrichter: Rinaldo Barlassini (Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien)
Spielbericht
SchwedenSchweden


Willibald KreßSigmund Haringer, Willy BuschRudolf Gramlich, Fritz Szepan (C)Kapitän der Mannschaft, Paul ZielinskiErnst Lehner, Karl Hohmann, Edmund Conen, Otto Siffling, Stanislaus Kobierski
Trainer: Otto Nerz
Anders RydbergNils Axelsson, Sven AnderssonRune Carlsson, Nils Rosén (C)Kapitän der Mannschaft, Ernst AnderssonGösta Dunker, Sven Jonasson, Ragnar Gustavsson, Tore Keller, Knut Kroon
Trainer: József Nagy (Ungarn 1918Ungarn Ungarn)
Tor 1:0 Karl Hohmann (57.)
Tor 2:0 Karl Hohmann (74.)


Tor 2:1 Gösta Dunker (85.)

Österreich – Ungarn 2:1 (1:0) [Bearbeiten]

Österreich Ungarn
ÖsterreichÖsterreich
Viertelfinale
Do., 31. Mai 1934 um 16:30 Uhr in Bologna (Stadio Littoriale)
Zuschauer: 23.000
Schiedsrichter: Francesco Mattea (Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien)
Spielbericht
UngarnUngarn


Peter PlatzerFranz Cisar, Karl SestaFranz Wagner, Josef Smistik, Johann UrbanekKarl Zischek, Josef Bican, Matthias Sindelar, Johann Horvath (C)Kapitän der Mannschaft, Rudolf Viertl
Trainer: Hugo Meisl
Antal SzabóJozsef Vágó, László Sternberg (C)Kapitän der MannschaftIstván Palotás, György Szücs, Antal SzalayImre Markos, István Avar, György Sárosi, Géza Toldi, Tibor Kemény
Trainer: Ödön Nádas
Tor 1:0 Johann Horvath (27.)
Tor 2:0 Karl Zischek (71.)


Strafstoß 2:1 György Sarosi (80., Elfmeter)
Platzverweis: Imre Markos (61.)

Italien – Spanien 1:1 n.V. (1:1, 1:1) [Bearbeiten]

Italien Spanien
ItalienItalien
Viertelfinale
Do., 31. Mai 1934 um 16:30 Uhr in Florenz (Stadio Giovanni Berta)
Zuschauer: 35.000
Schiedsrichter: Louis Baert (BelgienBelgien Belgien)
Spielbericht
SpanienSpanien


Giampiero Combi (C)Kapitän der MannschaftEraldo Monzeglio, Luigi AllemandiMario Pizziolo, Luis Monti, Armando CastellazziEnrique Guaita, Giuseppe Meazza, Angelo Schiavio, Giovanni Ferrari, Raimundo Orsi
Trainer: Vittorio Pozzo
Ricardo Zamora (C)Kapitän der MannschaftCiriaco, Jacinto QuincocesCilaurren, José Muguerza, FedeLafuente, Iraragorri, Luis Regueiro, Isidro Lángara, Gorostiza
Trainer: Amadeo García Salazar

Tor 1:1 Giovanni Ferrari (45.)
Tor 0:1 Luis Regueiro (31.)

Italien – Spanien 1:0 (1:0) [Bearbeiten]

Italien Spanien
ItalienItalien
Wiederholungsspiel
Fr., 1. Juni 1934 um 16:30 Uhr in Florenz (Stadio Giovanni Berta)
Zuschauer: 43.000
Schiedsrichter: Rene Mercet (SchweizSchweiz Schweiz)
Spielbericht
SpanienSpanien


Giampiero Combi (C)Kapitän der MannschaftEraldo Monzeglio, Luigi AllemandiAttilio Ferraris, Luis Monti, Luigi BertoliniEnrique Guaita, Giuseppe Meazza, Felice Borel, Attilio Demaría, Raimundo Orsi
Trainer: Vittorio Pozzo
Juan José NoguésZabalo, Jacinto Quincoces (C)Kapitän der MannschaftCilaurren, José Muguerza, Simón LecueMartí Ventolrà, Luis Regueiro, Guillermo Campanal, Chacho, Crisant Bosch
Trainer: Amadeo García Salazar
Tor 1:0 Giuseppe Meazza (12.) Verletzung 3 Spieler schieden verletzt aus
2 Elfmeter und 2 reguläre Tore der Spanier nicht anerkannt

Halbfinale[Bearbeiten]

Tschechoslowakei – Deutschland 3:1 (1:0)[Bearbeiten]

Tschechoslowakei Deutschland
TschechoslowakeiTschechoslowakei
Halbfinale
So., 3. Juni 1934 um 16:30 Uhr in Rom (Stadio Nazionale del PNF)
Zuschauer: 15.000
Schiedsrichter: Rinaldo Barlassini (Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland


František Plánička (C)Kapitän der MannschaftJaroslav Burgr, Josef ČtyřokýJosef Košťálek, Štefan Čambal, Rudolf KrčilFrantisek Junek, František Svoboda, Jiří Sobotka, Oldřich Nejedlý, Antonín Puč
Trainer: Karel Petrů
Willibald KreßSigmund Haringer, Willy BuschPaul Zielinski, Fritz Szepan (C)Kapitän der Mannschaft, Jakob BenderErnst Lehner, Otto Siffling, Edmund Conen, Rudolf Noack, Stanislaus Kobierski
Trainer: Otto Nerz
Tor 1:0 Oldrich Nejedly (19.)

Tor 2:1 Oldrich Nejedly (71.)
Tor 3:1 Oldrich Nejedly (80.)

Tor 1:1 Rudolf Noack (62.)

Italien – Österreich 1:0 (1:0)[Bearbeiten]

Italien Österreich
ItalienItalien
Halbfinale
So., 3. Juni 1934 um 16:30 Uhr in Mailand (Stadio Calcistico di San Siro)
Zuschauer: 35.000
Schiedsrichter: Ivan Eklind (SchwedenSchweden Schweden)
Spielbericht
ÖsterreichÖsterreich


Giampiero Combi (C)Kapitän der MannschaftEraldo Monzeglio, Luigi AllemandiAttilio Ferraris, Luis Monti, Luigi BertoliniEnrique Guaita, Giuseppe Meazza, Angelo Schiavio, Giovanni Ferrari, Raimundo Orsi
Trainer: Vittorio Pozzo
Peter PlatzerFranz Cisar, Karl SestaFranz Wagner, Josef Smistik (C)Kapitän der Mannschaft, Johann UrbanekKarl Zischek, Josef Bican, Matthias Sindelar, Anton Schall, Rudolf Viertl
Trainer: Hugo Meisl
Tor 1:0 Enrique Guaita (19.)
Vier reguläre Tore der Österreicher nicht anerkannt

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

Deutschland – Österreich 3:2 (3:1)[Bearbeiten]

Deutschland Österreich
DeutschlandDeutschland
Spiel um Platz 3
Do., 7. Juni 1934 um 18:00 Uhr in Neapel (Stadio Giorgio Ascarelli)
Zuschauer: 7.000
Schiedsrichter: Albino Carraro (Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien)
Spielbericht
ÖsterreichÖsterreich


Hans JakobPaul Janes, Willy BuschPaul Zielinski, Reinhold Münzenberg, Jakob BenderErnst Lehner, Otto Siffling, Edmund Conen, Fritz Szepan (C)Kapitän der Mannschaft, Matthias Heidemann
Trainer: Otto Nerz
Peter PlatzerFranz Cisar, Karl SestaFranz Wagner, Josef Smistik, Johann UrbanekKarl Zischek, Georg Braun, Josef Bican, Johann Horvath (C)Kapitän der Mannschaft, Rudolf Viertl
Trainer: Hugo Meisl
Tor 1:0 Ernst Lehner (1.)
Tor 2:0 Edmund Conen (29.)

Tor 3:1 Ernst Lehner (42.)


Tor 2:1 Johann Horvath (30.)

Tor 3:2 Karl Sesta (55.)

Finale[Bearbeiten]

Italien – Tschechoslowakei 2:1 n.V. (1:1, 0:0)[Bearbeiten]

Italien Tschechoslowakei Aufstellung
ItalienItalien
Finale
So., 10. Juni 1934 um 17:30 Uhr in Rom (Stadio Nazionale del PNF)
Zuschauer: 55.000
Schiedsrichter: Ivan Eklind (SchwedenSchweden Schweden)
Spielbericht
TschechoslowakeiTschechoslowakei
Aufstellung Italien gegen Tschechoslowakei
Giampiero Combi (C)Kapitän der MannschaftEraldo Monzeglio, Luigi AllemandiAttilio Ferraris, Luis Monti, Luigi BertoliniEnrique Guaita, Giuseppe Meazza, Angelo Schiavio, Giovanni Ferrari, Raimundo Orsi
Trainer: Vittorio Pozzo
František Plánička (C)Kapitän der MannschaftLadislav Ženíšek, Josef ČtyřokýJosef Košťálek, Štefan Čambal, Rudolf KrčilFrantišek Junek, František Svoboda, Jiří Sobotka, Oldřich Nejedlý, Antonín Puč
Trainer: Karel Petrů

Tor 1:1 Raimundo Orsi (81.)
Tor 2:1 Angelo Schiavio (96.)
Tor 0:1 Antonin Puc (76.)

Literatur[Bearbeiten]

  • Hardy Grüne: Fußballweltmeisterschaft 1934 Italien, Agon Verlag, 2002, ISBN 3897841983
  • IFFHS: Weltmeisterschaft 1934 – World Cup 1934. In: Fußball-Weltzeitschrift No. 30 (1996), Kassel