Fußball in der Tschechoslowakei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fußball in der Tschechoslowakei bezieht sich auf Fußball in der Tschechoslowakei in den Jahren 1918–1992, als die Tschechen und die Slowaken in einem gemeinsamen Staat zusammengelebt haben. Es gibt einige Besonderheiten für die Jahre 1938–1945.

Der Fußballverband[Bearbeiten]

Am 26. März 1922 wurde der tschechoslowakischer Fußballverband (Československá associace footballová, ČSAF) gegründet. Er bestand aus dem tschechoslowakischen Fußballbund (Československý svaz footballový, ČSSF), dem Deutschen Fußball-Verband (DFV), dem ungarischen Fußballbund MLSz, dem jüdischen Bund KMKRJ und dem polnischen Verband PZPN. Am 20. Mai 1923 wurde der Tschechoslowakische Fußballverband in die FIFA aufgenommen.

Tschechoslowakischer Fußballmeister[Bearbeiten]

Die Überlegenheit der Klubs aus der Hauptstadt der Tschechoslowakei war beeindruckend (in den ersten 20 Jahren der Republik gab es Titelträger nur aus Prag, in den ersten 30 Jahren nur Titelträger aus Prag oder Bratislava):

es folgen zwei slowakische Klubs

und dann erst ein tschechischer Klub nicht aus Prag

siehe

Teilnahme der Tschechoslowakei an der Fußball-Europameisterschaft[Bearbeiten]

  • 1. EM 1960 in Frankreich / 3. Platz
  • 5. EM 1976 in Jugoslawien / Europameister
  • 6. EM 1980 in Italien / 3. Platz

Teilnahme der Tschechoslowakei an der Fußball-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

  • 2. WM 1934 in Italien / 2. Platz
  • 3. WM 1938 in Frankreich / Viertelfinale
  • 5. WM 1954 in der Schweiz / Vorrunde
  • 6. WM 1958 in Schweden / Vorrunde
  • 7. WM 1962 in Chile / 2. Platz
  • 9. WM 1970 in Mexiko / Vorrunde
  • 12. WM 1982 in Spanien / Vorrunde
  • 13. WM 1986 in Mexiko / Vorrunde
  • 14. WM 1990 in Italien / Viertelfinale

Fußballer des Jahres in der Tschechoslowakei[Bearbeiten]

siehe Fußballer des Jahres (Tschechoslowakei)

Siehe auch[Bearbeiten]