Fußballnationalmannschaft von Hongkong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonderverwaltungszone Hongkong der VR China
中華人民共和國香港特別行政區
Logo der Hong Kong Football Association
Verband The Hong Kong Football Association
Konföderation AFC
Trainer Korea SudSüdkorea Kim Pan-Gon
Kapitän HongkongHongkong Lo Kwan Yee
Rekordtorschütze Au Wai Lun (26)
Rekordspieler Lee Wai Man (68)
Heimstadion Hong Kong Stadium
FIFA-Code HKG
FIFA-Rang 145. (156 Punkte)
(Stand: 13. März 2014)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Statistik
Erstes Länderspiel
Hongkong 1959Hongkong Hongkong 3:3 Südkorea Korea SudSüdkorea
(Manila Philippinen; 1. Mai 1954)
Höchster Sieg
HongkongHongkong Hongkong 15:0 Guam GuamGuam
(Taipeh, Taiwan; 7. März 2005)
Höchste Niederlage
China VolksrepublikChina VR China 7:0 Hong Kong HongkongHongkong
(Guangzhou, VR China; 17. November 2004)
Erfolge bei Turnieren
Asienmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 3 (Erste: 1956)
Beste Ergebnisse 3. Platz 1956
(Stand: 12. Juli 2010)

Die Fußballnationalmannschaft von Hongkong (chinesisch 香港足球代表隊Pinyin Xiānggǎng Zúqiú Dàibiǎoduì) repräsentiert die Sonderverwaltungszone Hongkong der Volksrepublik China im Fußball. Sie untersteht dem nationalen Fußballverband The Hong Kong Football Association Ltd.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Mannschaft repräsentierte Hongkong bereits bei internationalen Fußballveranstaltungen vor dem Jahr 1997, als das Land noch britische Kolonie war. Dies wurde nach der Übergabe Hongkongs an die Volksrepublik China und der Umwandlung in eine Sonderverwaltungszone 1997 fortgeführt. Hongkong hat seitdem, ähnlich wie Macao, eine eigene, von der Nationalmannschaft der Volksrepublik China unabhängige Nationalmannschaft, ganz im Sinne der „Ein Land, zwei Systeme“-Doktrin.

Die ersten Länderspiele Hongkongs fanden in den Jahren 1949 bis 1953 jeweils gegen die Südkoreanische Nationalmannschaft statt. Das erste internationale Spiel der Geschichte verlor Hongkong demnach 1949 gegen Südkorea mit 2:5. Der erste Sieg einer Fußballnationalmannschaft Hongkongs datiert aus dem Jahre 1953, als man ebenfalls gegen Südkorea mit 4:0 gewinnen konnte.

Hongkong qualifizierte sich für drei der ersten vier Asienmeisterschaften. 1956 konnte man als Gastgeber gleich einen dritten Platz erreichen. Im Gegensatz zur Asienmeisterschaft verlief die Qualifikation zur Weltmeisterschaft für Hongkong weniger erfolgreich. Bisher gelang es der Nationalmannschaft nicht, sich für eine WM zu qualifizieren. Der wohl bedeutendste Sieg in der WM-Qualifikation erzielte Hongkong in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 1986 gegen die Volksrepublik China. China hätte zum Abschluss der ersten Qualifikationsrunde ein Unentschieden zum Weiterkommen gereicht, Hongkong musste dagegen gewinnen, um in die nächste Runde einzuziehen. Hongkong gewann am Ende mit 2:1 und zog in die KO-Runde ein, in der man dann schließlich Japan unterlegen war.

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

  • vor 1970: nicht teilgenommen
  • 1974 bis 2014: nicht qualifiziert

Asienmeisterschaften[Bearbeiten]

Ostasienmeisterschaft[Bearbeiten]

  • 2003: Vierter
  • 2005: nicht qualifiziert (Platz 5)
  • 2008: nicht qualifiziert (Platz 5)
  • 2010: Vierter
  • 2013: nicht qualifiziert (Platz 6)

Als inoffizielles Vorläuferturnier gilt der Dynasty Cup:

  • 1990 – nicht teilgenommen
  • 1992 – nicht teilgenommen
  • 1995 – Dritter
  • 1998 – Vierter

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com, Februar 2014. Abgerufen am 13. Februar 2014

Weblinks[Bearbeiten]