Fußballspiel AS Adema – SOE Antananarivo 2002

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SOE Antananarivo

Das Fußballspiel AS Adema – SOE Antananarivo 2002 wurde am 31. Oktober 2002 im Stade Olympique Emyrne in Antananarivo, der Hauptstadt Madagaskars, ausgetragen. Das Spiel endete 149:0. SOE Antananarivo hatte während des Spiels der THB Champions League, der ersten madagassischen Fußballliga, aus Protest nach einem Streit mit dem Schiedsrichter der Partie Eigentore geschossen. Bis heute ist das Ergebnis der höchste Sieg, den es in der Geschichte des Fußballs je gegeben hat.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Ging damals die 1. madagassische Liga regulär zu Ende, wurde danach eine Meisterschaftsrunde unter den vier in der Tabelle am besten platzierten Vereinen ausgetragen. Diese vier Vereine bildeten also eine eigene Gruppe, in der jeder gegen jeden jeweils zweimal (auswärts und Zuhause) spielen musste. Meister wurde der Tabellen-Erste. 2002 wurde die Meisterschaftsrunde zwischen den Mannschaften AS Adema, Domoina Soavina Atsimondrano, SOE Antananarivo und Union Sportive Ambohidratrimo ausgetragen. In den ersten vier Spielen spielte der amtierende Meister SOE Antananarivo enttäuschend nur einen Sieg, zwei Remis und eine Niederlage und erreichte somit 5 Punkte. Erzrivale AS Adema hatte nach fünf Spieltagen dagegen schon 10 Punkte (3 Siege, 1 Remis und eine Niederlage). Somit musste SOE Antananarivo das vorletzte Spiel gegen Domoina Soavina Atsimondrano unbedingt gewinnen, um im letzten Spiel und im direkten Duell gegen AS Adema die Meisterschaft mit einem weiteren Sieg zu verteidigen. SOE Antananarivo führte kurz vor Schluss noch mit 2 : 1, bevor der Schiedsrichter der Partie, Benjamina Razafintsalama, Domoina einen von Antananarivo als unberechtigt empfundenen Elfmeter aushändigte.[1] Der Strafstoß wurde verwandelt und das Spiel ging letztlich mit 2 : 2 zu Ende, wodurch AS Adema bereits vor dem direkten Duell gegen SOE Antananarivo neuer Meister wurde.[2]

Das Spiel gegen AS Adema am 31. Oktober 2002[Bearbeiten]

Vermutlich aufgrund des großen Frusts über die soeben verlorene Meisterschaft und des Gefühls, von den Unparteiischen absichtlich benachteiligt zu werden, soll es vor dem letzten Meisterschaftsspiel gegen den neuen Meister AS Adema zwischen dem SOE-Trainer und dem Schiedsrichter der Partie zu einem Streit gekommen sein.[3] Daraufhin schossen die Spieler von SOE Antananarivo aus Protest den Ball nach jedem Anstoß sofort ins eigene Tor. Die Spieler des Gastgebers sollen den Vorgang amüsiert beobachtet haben.[4] Einige Zuschauer sollen zudem das Stadion vorzeitig verlassen und an den Ticket-Verkaufsstellen ihr Geld zurückverlangt haben.

Konsequenzen[Bearbeiten]

Infolge dieses Spiels sperrte der madagassische Verband, die Fédération Malagasy de Football, den Trainer des unterlegenen Teams Ratsimandresy Ratsarazaka[5] (dreijähriges Berufsverbot und landesweites Stadionverbot), den Torwart Mamisoa Razafindrakoto und Kapitän der Nationalmannschaft, den Kapitän Manitranirina Andrianiaina sowie die Spieler Nicolas Rakotoarimanana und Dominique Rakotonandrasana (jeweils Sperre bis Saisonende und Stadionverbot).[6] Alle anderen Spieler von SOE erhielten dagegen Verwarnungen.

Das Spiel brach mehrere Weltrekorde zugleich: Der höchste Sieg in einem Fußballspiel überhaupt, die meisten Eigentore in einem Fußballspiel und etwa eine unglaubliche Quote von einem Eigentor alle 40 Sekunden. FA-Historiker David Barber sagte über den Vorfall:

„I've heard of a local league game in Nottingham that finished 50-2 and there was a 43-0 in an Austrian regional game before the second world war – but nothing this big.“[7]

(„Ich habe von einem örtlichen Spiel in Nottingham gehört, das 50 : 2 zu Ende ging und es gab da noch ein 43 : 0 in einem österreichischen Regionalspiel vor dem Zweiten Weltkrieg – aber nichts von dieser Größe.“)

Nicht nur das bizarre Ergebnis, sondern auch das Fehlen von Bild- und Videomaterial über dieses Spiel hat dem 149 : 0 in der internationalen Fußballszene einen Legendenstatus verliehen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://espn.go.com/soccer/news/2002/1102/1454712.html, (englisch) abgerufen am 23. Juni 2013
  2. http://de.worldsfootball.wikia.com/wiki/ALS_Adema_149_-_0_SO_l%27Emyrne, abgerufen am 23.Juni 2013
  3. Madagascar 2002, abgerufen am 2. Februar 2010
  4. Rekordniederlage – 149 Eigentore aus Protest, abgerufen am 2. Februar 2010
  5. 149-0 scoreline sets new record (englisch), abgerufen am 2. Februar 2010
  6. Harte Strafen für Eigentor-Weltrekordler, abgerufen am 2. Februar 2010
  7. http://www.guardian.co.uk/football/2002/nov/01/newsstory.sport5 (englisch), abgerufen am 23. Juni 2013