Fuat Saka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fuat Saka beim Kunstfestival in Diyarbakır, 2005

Fuat Saka (* 1952 in Trabzon) ist ein lasisch-türkischer Sänger, Songwriter und Arrangeur.

Saka verließ nach dem Militärputsch von 1980 die Türkei und lebte bis 1998 in Europa, wo er neben der Türkei, auch heute noch in Hamburg und Paris heimisch ist.

Seine Musik wird oft als „Jazz auf lasisch“ bezeichnet und dem Stil der Özgün Müzik zugerechnet.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1982: Yıkılır Zulmün Son Kaleleri
  • 1983: Ayrılık Türküsü
  • 1984: Kerem Gibi
  • 1987: Sevdalı Türküler (Gedichte von Nazım Hikmet)
  • 1988: Nebengleis (Kenardaki Ray)
  • 1989: Askaros
  • 1991: Semahlar ve Deyişler
  • 1993: Şiirce
  • 1994: Torik Baliklar Ülkesinde
  • 1996: Arhavili İsmail
  • 1997: Lazutlar
  • 1998: Sen
  • 2000: Lazutlar II
  • 2001: Perçem Perçem
  • 2002: Lazutlar III
  • 2004: Lazutlar Livera
  • 2005: Lazutlar (Seçmeler)
  • 2006: Bir Sürgünün Not Defteri
  • 2006: Fuat Saka Koleksiyon
  • 2008: Lazutlar 2008

Siehe auch[Bearbeiten]